31.05.2017 | Weißeritztalbahn dampft bald wieder bis zum Kurort Kipsdorf

Im Tal der Weißeritz dampft es bald wieder bis zum Kurort Kipsdorf. Nach langer Wartezeit wird nun auch der letzte Teilabschnitt von Dippoldiswalde bis nach Kipsdorf wiedereröffnet.

Ab 17.06.2017 fährt die Weißeritztalbahn wieder bis nach Kipsdorf

Das Gleisbett und die Schienenanlage wurden 2002 durch das verheerende Hochwasser der Weißeritz total zerstört. In mühsamer Arbeit und nach langen Verhandlungen zur Finanzierung ist der Wiederaufbau nun abgeschlossen und die dienstälteste Schmalspurbahn Sachsen schnauft wieder die komplette Strecke durch das Osterzgebirge.

Erleben Sie die wildromantische Umgebung, schalten Sie ab vom Alltag und genießen Sie Dampfbahnnostalgie auf einer Fahrt mit der Weißeritztalbahn. Ab Samstag, dem 17. Juni 2017, wird es täglich zwei Züge geben (vor- und nachmittags), die von Freital-Hainsberg bis Kipsdorf und zurück fahren werden. Zur Mittagsstunde wird es einen weiteren Zug geben, der bis nach Dippoldiswalde und zurück fährt.

Bekannt ist auch, dass Sachsen über ein reiches Netz an Schmalspurbahnen verfügt. So gibt es neben der Weißeritztalbahn noch zwei weitere Schmalspurbahnen, die zur Sächsischen Dampfbahngesellschaft gehören (die Lößnitzgrundbahn und die Fichtelbergbahn), sowie die Zittauer Schmalspurbahn nach Oybin.

ErFAHREN Sie die Gemütlichkeit eines Reiseerlebnisses unter Dampf auch bei einer unserer Dampflokreisen für Individualreisende oder planen Sie den nächsten Ausflug unter Dampf als Gruppe mit Ihren Freunden oder im Verein!

Bildquelle: Weißeritztalbahn © Phil Richards, flickr.com


Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um unseren Internetauftritt benutzerfreundlich zu gestalten und um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.