06.03.2015 | Kurzzeitige Gesamtschließung der Alten Meister

Besuchen Sie die Galerie Neue Meister oder die Skulpturensammlung im AlbertinumFür eine neue Hängung von ca. 400 Gemälden bleibt das Museum der Staatlichen Kunstsammlungen Dresdens vom 14. September bis 29. Oktober 2015 komplett geschlossen. In dieser Zeit ziehen die Gemälde vom West- in den Ostflügel. Ab dem 30. Oktober 2015 empfängt die Gemäldegalerie ihre Besucher dann wieder. Übrigens soll die komplette Sanierung der Gemäldegalerie 2018 abgeschlossen sein.

Doch für die Besucher Dresdens gibt es zahlreiche sehenswerte Alternativen, die es sich lohnt zu besichtigen. Wie wäre es z.B. mit einer Besichtigung der Porzellansammlung? Wussten Sie, dass wir diese prächtige Sammlung der "maladie de porcelaine" verdanken? So bezeichnete August der Starke selbst seine Sucht nach dem "weißen Gold".

Ein Besuch des Residenzschlosses sollte bei Ihrer Städtereise nach Dresden nicht fehlenAlternativ gibt es zahlreiche Gemäldegalerien, die jeden Kunstliebhaber trotz der geschlossenen Alten Meister voll auf sein Kosten kommen lässt. Im Albertinum präsentiert die Galerie Neue Meister berühmte Werke von Romantikern wie Caspar David Friedrich oder Johan Dahl aber auch Werke des Impressionismus oder Expressionismus. Auch die Skulpturensammlung des Albertinums ist einmalig und einen Besuch wert.

Die Museen des Residenzschlosses wie dem Grünen Gewölbe, der Türckischen Cammer oder dem Riesensaal sollten ebenfalls bei einer Städtereise nach Dresden nicht fehlen und stehen Ihnen im Zeitraum der Komplettschließung der Alten Meister an jedem Tag der Woche für einen Besuch offen. Entdecken Sie Dresden doch im Rahmen unseres Herbst-Specials. Bei Fragen zu Ihrem Aufenthalt in Dresden sind wir gern Ihr Ansprechpartner!