Händel-Festspiele und weitere musikalische Höhepunkte in Halle

Georg Friedrich Händel ist einer der berühmtesten Söhne der Saalestadt Halle. Anlässlich seines Lebens und Wirkens in Halle werden jährlich im Mai und Juni in der gesamten Stadt verschiedene Festkonzerte und Arienabende ausgetragen. Die Händel-Festspiele stehen in jedem Jahr unter einem anderen Motto, das den dramaturgischen Schwerpunkt des Programmes bestimmt.

Zu Gast in der Geburtsstadt Georg Friedrich Händels:
Musikalische Highlights in Halle

Händel-Festspiele – ein jährlicher Höhepunkt in Halle

Händel-Haus in Halle

Der Komponist Georg Friedrich Händel hat es verstanden, seine Musik Zeitgenossen auf vielfältige Weise nahezubringen, ließ gefeierte Sänger seine Werke vortragen und brachte sie dem Publikum in höchster Qualität nahe. Im Jahr 2015 steht das Thema „Händel und seine Interpreten“ auf dem Plan.

Zu den Händel-Festspielen 2016 werden vom 27. Mai bis 12. Juni 2016 erneut internationale Künstler in Halle erwartet, um Händels Stücke an verschiedenen Austragungsorten wie dem Dom, dem Händel-Haus oder der Moritzburg vielseitig darzubieten.

Weitere Veranstaltung zu Ehren Händels in Halle

Vom 20.-22. November finden weitere Veranstaltungen zu Ehren Händels statt. Am Freitag, den 20. November können Sie um 19.30 Uhr ein Festkonzert mit Julia Lezhneva in der Konzerthalle der Ulrichskirche erleben. Die international bekannte Sopranistin wird u.a. Stücke aus dem Oratorium „Solomon“ oder die „Arie der Dafne“ vortragen. Bei „Mars & Amor. Sang- und Klangstücke“ dreht sich am Samstag, den 21. November ab 18.00 Uhr im Händel-Haus thematisch alles um die römischen Götter des Krieges und der Liebe. Neben Händels Stücken werden zudem Werke von Georg Philipp Telemann interpretiert.Oper Halle

Am selben Abend können Sie auch Händels Oratorium „Israel in Egypt HWV 54“ in der Marktkirche zu Halle erleben, das u.a. von Musikern des Neuen Leipziger Barockensemble begleitet wird. Ein virtuoses Programm bietet das Londoner Barockensemble Red Priest mit „Handel and the wind“ am Sonntag, den 22. November um 11.00 Uhr im Händel-Haus. Den Abschluss des Händel-Wochenendes bildet die Oper „Lucio Cornelio Silla - HWV 10“ über den römischen Politiker und Diktator Sulla am gleichen Tag um 15.00 Uhr in der Oper mit dem Händelfestspielorchester Halle.

Besuchen Sie mit uns die Händelstadt Halle

Marktplatz in Halle

Neben musikalischen Höhepunkten hält die Stadt Halle selbst aber auch einige weitere Besonderheiten bereit. Wie wäre es, wenn Sie den Besuch der Händel-Festspiele oder anderer musikalischer Events mit einer Städtereise nach Halle verbinden?

Lernen Sie mit uns die Sehenswürdigkeiten der Händelstadt kennen und wandeln Sie auf den Spuren des Komponisten und in seinen Wirkungsstätten. Für Musik- und Klassiklieber bietet sich auch eine Kombinationsreise von Halle und Leipzig an. Gern stellen wir Ihnen ein persönliches Programm zusammen. Wir freuen uns, Sie bald in Halle begrüßen zu können.

Weitere Reiseanlässe für eine Musikreise nach Sachsen-Anhalt

Neben den Händel-Festspielen in Halle hat das Musikland Sachsen-Anhalt jedes Jahr noch viele weitere Musikfeste und Festivals im Repertoire. So findet regelmäßig Ende Februar bis Anfang März das Kurt Weill Fest in Dessau statt, ein Musikfestival zu Ehren Kurt Weills, der 1900 in Dessau geboren wurde und im Zuge der Machtergreifung der Nationalsozialisten in die USA flüchtete. Seine Werke wurden kontrovers diskutiert, Bekanntheit erlangte er nicht zuletzt durch seine Musik zu Berthold Brechts Theaterstück "Die Dreigroschenoper".

Mitte März 2016 laden die Magdeburger Telemann-Festtage bereits zum 23. Mal in die Geburtsstadt des Komponisten ein. Inspiriert von seinem berühmten Passionsoratorium wird der Begriff "Konzert" zum Leitbild für das kommende Festival. Erwartet werden hochrangige Interpreten wie Daniel Hope, die Berliner Barocksolisten, Klaus Mertens und das Leipziger Barockorchester, die italienischen Ensembles Cordia und Silete Venti! sowie die Echopreisträger NeoBarock und Dorothee Oberlinger samt Ensemble 1700.

Im Juni können sich Freunde mittelalterlicher Musik auf dem 25. montalbâne Festival begeistern lassen. Veranstaltungsorte sind wie in jedem Jahr Schloss Neuenburg und die Stadtkirche St. Marien in Freyburg an der Unstrut. Der Name des Musikfestes geht auf den "weißen Berg" zurück, der Kalksteinfelsen, auf dem seit 1090 Schloss Neuenburg über Freyburg thront.

Ende August bis Anfang September 2016 ist Köthen Gastgeber der Köthener Bachfesttage, die sich alle zwei Jahre mit dem Nationalen Bach-Wettbewerb für junge Pianisten abwechseln. Johann Sebastian Bach lebte von 1717 bis 1723 in Köthen und war als Hofkapellmeister tätig. Die Konzerte finden an authentischen Orten statt, wie im Schloss, in den Kirchen St. Agnus und St. Jakob.

Erleben Sie mit Ihrer Gruppe das Musikland Sachsen-Anhalt während einer maßgeschneiderten Musikreise. Gern unterstützen wir Sie bei der Organisation Ihres Reiseprogrammes und stellen Ihnen weitere Informationen zu den Sehenswürdigkeiten in den Festival-Orten zusammen. Nutzen Sie dazu einfach unser Anfrageformular. Wir freuen uns auf Sie!

Bildquellen:
Händel-Haus in Halle © Thomas Ziegler, Stadt Halle
Oper Halle © AugustusTours
Marktplatz in Halle © Thomas Ziegler, Stadt Halle

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um unseren Internetauftritt benutzerfreundlich zu gestalten und um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.