Sehenswerte Attraktionen am Nord-Ostsee-Kanal

Malerische Seenlandschaften, beeindruckende Hafenstädte und gigantische Hochseeschiffe zeichnen eine Radreise entlang am Nord-Ostsee-Kanal aus. Genießen Sie beim Radeln entlang der meistbefahrenen künstlichen Wasserstraße der Welt die frische Seeluft, fahren Sie Seite an Seite mit riesigen Traumschiffen und bewundern Sie zahlreiche interessante Sehenswürdigkeiten auf der Strecke.

Sehenswürdigkeiten auf einer Radreise Nord-Ostsee-Kanal

Hier finden Sie einige Vorschläge für interessante Sehenswürdigkeiten und Attraktionen am Nord-Ostsee-Kanal, die Sie auf Ihrer Radtour besuchen können.  Beginnen Sie Ihre Radreise ganz klassisch in Kiel, der Landeshauptstadt von Schleswig-Holstein. Die Hafenstadt liegt an der Ostsee und bietet als nördlichste Großstadt Deutschlands viel Sehenswertes. Entdecken Sie die Kieler Förde und genießen Sie die maritime Atmosphäre an der Ostsee.

Sehenswürdigkeit am Nord-Ostsee-Kanal: Kieler Rathaus

Sehenswerte Städte und Attraktionen in Norddeutschland

Hafenstadt Kiel
In der vom Meer geprägten Hafenstadt haben Sie natürlich die Möglichkeit, den Kieler Hafen zu besichtigen und auch eine Hafenrundfahrt zu unternehmen. Dabei können Sie die Stadt mit ihren alten Werften, dem U-Boot U995 und dem Marine-Ehrenmal vom Wasser aus bestaunen. Alternativ können Sie auch das Schifffahrtsmuseum Kiel besuchen und mehr über die Geschichte der Seestadt erfahren.

Von Kiel aus beginnt die Radreise entlang am Nord-Ostsee-Kanal in Richtung Rendsburg. Betrachten Sie auf Ihrem Weg die erste Schleuse in Holtenau und die historischen Baurelikte des Eiderkanals, dem Vorgänger des Nord-Ostsee-Kanals. Bevor sie in Rendsburg ankommen, sollten Sie einen kurzen Abstecher nach Burg bei Dithmarschen machen, wo sich ein Besuch ins Waldmuseum lohnt (siehe auch weiter unten).

Rendsburg
Angekommen in Rendsburg lohnt es sich, die Eisenbahnhochbrücke zu besichtigen. Die 1911 – 1913 erbaute Stahlkonstruktion dient als Eisenbahnbrücke über dem Nord-Ostsee-Kanal und besitzt eine an 12 Tragseilen hängende Schwebefähre unter der Hochbrücke für Personen und Pkw.
Gleich unter der Hochbrücke befindet sich die Schiffbegrüßungsanlage Rendsburg. Täglich werden hier von 10 Uhr an bis zur Dämmerung durchfahrende Schiffe aus den verschiedensten Ländern begrüßt. Dazu wird die jeweilige Nationalflagge kurz nieder- und wieder aufgeholt (das sogenannte „Dippen“) und die Nationalhymne angespielt.

Nach einem Aufenthalt in Rendsburg geht es weiter nach Friedrichstadt. Auf dieser Etappe verlassen Sie den Nord-Ostsee-Kanal und erleben die einzigartige Naturlandschaft Norddeutschlands. Sie radeln vorbei an dem Storchendorf Bergenhusen, wo sich eine der größten Weißstorchkolonien Europas befindet und können zudem auch Fischotter in der Wiesen- und Auenlandschaft an den Flüssen Sorge, Eider oder Treene beobachten.

Friedrichstadt
Nach den vielen schönen Eindrücken in der Natur haben Sie die Möglichkeit, den Luftkurort Friedrichstadt an der Nordsee ein wenig zu erkunden und die Grachten, Brücken und Treppengiebelhäuser des „Holländerstädtchens“ zu betrachten

BüsumBallone über der Förde am Nord-Ostsee-Kanal in Kiel
Nach der Ankunft in Büsum lohnt es sich, zum Museumshafen zu spazieren. Seit 2001 kümmert sich der Verein „Museumshafen Büsum e.V.“ liebevoll um den Hafen, wo man zahlreiche historische Schiffe bewundern kann und zurückversetzt wird in das frühere Hafenleben von Büsum.

Die Radreise führt weiter auf dem Nordseeradweg in Richtung Brunsbüttel. Vorbei an typischen Deich- und Dünenlandschaften und dem Wattenmeer, gelangen sie nach Dithmarschen und St. Michaelisdonn mit ihren interessanten Sehenswürdigkeiten.

Weitere Sehenswürdigkeiten am Nord-Ostsee-Kanal

Besuchen Sie zum Beispiel den Bade- und Luftkurort Tönning und sehen Sie sich bei einem kleinen Spaziergang den alten Kutterhafen mit Stufengiebel- und Backsteinhäusern oder den Kunstbrunnen am Markt an.

Eidersperrwerk
Außerdem sehenswert bei Tönning ist das Eidersperrwerk. Es liegt an der Mündung der Eider in die Nordsee und gilt als eines der größten Küstenschutzbauten Europas. Das imposante Bauwerk dient vor allem zum Schutz vor Sturmfluten der Nordsee. Zur Besichtigung gibt es einen Aussichtspavillon, wo Sie weitere Infos, Bilder und Beschreibungen zum Eidersperrwerk finden.

Meldorfer Dom
Die St.-Johannis-Kirche in Meldorf im Kreis Dithmarschen wird häufig auch „Meldorfer Dom“ genannt und befindet sich im Zentrum der Stadt. Sie wurde 1250 erbaut und zählt mit ihrem in Backsteingotik gehaltenen Bau zu den schönsten Kirchen im Norden Deutschlands.

Holländerwindmühle
In der idyllischen Gemeinde St. Michaelisdonn befindet sich die 1842 gebaute Hoper Mühle „Edda“, das Wahrzeichen des Ortes. Durch ihre bauliche Schönheit und die gute Lage ist die typische Holländerwindmühle eine beliebte Sehenswürdigkeit für viele Touristen.

Seehundstation Friedrichskoog
Für Tierfreunde lohnt sich ein Ausflug nach Friedrichskoog. Hier hat man die Möglichkeit, die Seehundstation der Gemeinde zu besuchen und Einblicke in das Leben der Seehunde und Kegelrobben zu bekommen. Die Station wurde 1985 gegründet und wird seit 1992 vom gemeinnützigen Verein „Seehundstation Friedrichskoog e.V.“ betrieben.

Waldmuseum Burg
Auf dem 65 m hohen Wulffsboom liegt der 21 m hohe Aussichtsturm des Museums, auf dem man einen herrlichen Ausblick über die Gemeinde und die idyllische Natur rund um Burg genießen kann. Im Museum selbst befinden sich interessante Sammlungen zu Themen wie Wald, Natur- und Artenschutz, Jagd und Geologie.

Auf der letzten Etappe der Reise fahren Sie südlich am Nord-Ostsee-Kanal entlang. Hier können Sie unter eindrucksvollen Hoch- und Eisenbahnbrücken durchradeln und sich noch einige beeindruckende Schleusungen anschauen, bevor Sie wieder im Startort Kiel ankommen.

Leuchtturm Holtenau – Abschluss der Radreise am Nord-Ostsee-Kanal Nord-Ostsee-Kanal-Schleuse in Kiel-Holtenau
Bevor Sie Ihre Reise in Kiel beenden, sollten Sie unbedingt noch den Holtenauer Leuchtturm besichtigen. Der 20 Meter hohe Backsteinturm ist ein beliebter Ort für Hochzeiten und zählt zu den schönsten Leuchttürmen Deutschlands. Auf dem Turm haben Sie einen wunderbaren Ausblick über die Schleuse und die auslaufenden Schiffe im Hafen.

Wer sich für Schiffe, Häfen und das Meer begeistert, der wird bei einer Radtour am Nord-Ostsee-Kanal eine unvergessliche Woche erleben. Schauen Sie sich gern unser Angebot für eine Radreise entlang am Nord-Ostsee-Kanal ab/an Kiel an und erleben Sie mit verschiedenen Sehenswürdigkeiten rund um das Thema Schifffahrt und die See und mit der wunderschönen Naturlandschaft Norddeutschlands einen vielfältigen Radurlaub!

 

Bildquellen:
Kieler Rathaus © Sabine Strachalla, Landeshauptstadt Kiel 
Ballone über der Förde © Sabine Gerchow, Landeshauptstadt Kiel
Nord-Ostsee-Kanal-Schleuse in Kiel-Holtenau © Bodo Quante, Landeshauptstadt Kiel

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um unseren Internetauftritt benutzerfreundlich zu gestalten und um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.