Mo – Fr: 8.00 – 18.00 Uhr 0351 563 48 0 info@augustustours.de

Sehenswürdigkeiten entlang des Ostseeküsten-Radwegs

Der Ostseeküsten-Radweg ist eine einzigartige Kombination von Strand- und Radurlaub. Das Meer immer im Blick und eine salzige Brise in der Nase radeln Sie durch die maritime Küstenlandschaft des Nordens. Erleben Sie die Weite der kilometerlangen Sandstrände, die Ruhe der idyllischen Seebäder und die Baukunst der historischen Hafenstädte in Kiel, Lübeck, Wismar und Stralsund.

Sehenswürdigkeiten auf dem Ostseeküsten-Radweg zwischen Flensburg und Stralsund

Am besten fährt es sich auf dem Ostseeküsten-Radweg von Flensburg in Richtung Stralsund, da Ihnen auf diese Weise durch die vorherrschende westliche Windrichtung Rückenwind garantiert ist. So können Sie bequem die Sehenswürdigkeiten entlang der Strecke bestaunen, welche wir für Sie in Fahrtreihenfolge zusammengestellt haben.

Hansestadt Flensburg

Die Stadt im hohen Norden mit dänischem Einfluss ist der Ausgangspunkt unserer Reise. Flensburg ist nach Kiel und Lübeck die drittgrößte Stadt des Landes Schleswig-Holstein. Hier können Sie die Welt der Braukunst während einer Brauereiführung entdecken oder in die spannende Atmosphäre bei einem Spiel der Handballmannschaft SG Flensburg Handewitt eintauchen.
Buhle an der Ostseeküste

Schloss Glücksburg

Die Wasserburg Glücksburg ist eines der bedeutendsten Renaissanceschlösser in Nordeuropa. Die Familie Glücksburg ist mit einem Großteil der europäischen Dynastien verwandt, weshalb das Schloss auch als die „Wiege der europäischen Königshäuser“ bekannt ist.

Megalith und Hünengräber

Die Hünengräber der Germanen kurz vor Eckernförde entstammen der jüngeren Steinzeit (4000-1500 v.Chr.). Sie sind die ältesten Zeugen des heidnischen Totenkultes in Schleswig Holstein. Die sogenannten Megalithgräber bestehen aus tonnenschweren Decksteinen und mehreren Grabkammern. Charakteristische Grabbeigaben waren beispielsweise Tongefäße, von denen sich die Bezeichnung Trichterbecherkultur ableitet.

Hansestadt Kiel

Zunächst im Schatten der anderen Hansestädte Lübeck und Hamburg stehend, erfuhr Kiel seit der Eröffnung des Nord-Ostsee-Kanals im Jahr 1895 einen raschen wirtschaftlichen Aufschwung. Ein Besuch der Stadt lohnt sich besonders im Juni, wenn mehr als 5000 Segler in 1000 Booten an der Kieler Woche, der größten Segelregatta der Welt, teilnehmen.

Seebrücke und Marina in Heiligenhafen

Von Kiel aus in Richtung Osten fahrend, gelangen sie auf dem Ostseeküsten-Radweg nach Heiligenhafen. Die Seebrücke von Heiligenhafen wurde im Jahr 2012 eröffnet und fällt durch ihre futuristische Zick-Zack-Form auf. Auf ihr wurden für die Besucher ein Badedeck, ein Kinderspielbereich, eine Kaffeebar und eine verglaste Meereslounge eingerichtet.

Hansestadt Lübeck – Die Königin der Hanse

Die „Königin der Hanse“ spielte mit ihrer guten strategischen Lage eine wichtige Rolle innerhalb des mittelalterlichen Interessenverbunds. Aus dieser Zeit ist die mittelalterliche Altstadt erhalten geblieben. Von der ausgedehnten Stadtbefestigung zeugt noch heute das Holstentor. Es wurde aus 3,50 Meter dicken Mauern erbaut und bei genauerem Hinschauen fällt auf, dass sich das auf morastigem Grund errichtete Gebäude im Verlauf der Jahrhunderte leicht geneigt hat. Im Inneren des Holstentores ist das stadtgeschichtliche Museum beheimatet.

Hansestadt Wismar

Bei Ihrer Ankunft in Wismar wird Ihnen im alten Hafen der Nachbau einer historischen Hansekogge auffallen. Handelsschiffe wie die Wissemara waren das Rückgrat für den enormen Handelserfolg. Forscher entdeckten an Bord eines Wracks sogar einen Ofen. Dadurch lüftete sich das Geheimnis, wie die Besatzung den kalten und stürmischen Jahreszeiten trotzen konnte.
Die Altstadt von Wismar ist eingetragenes UNESCO Welterbe und bekannt für ihr Rathaus im klassizistischen Stil sowie die markante Backsteingotik der Gebäude.

Seebad Heiligendamm

Der Legende nach türmte sich durch das Gebet der Zisterziensermönche von Doberan in einer stürmischen Nacht ein Damm auf. Dieser bewahrte Sie vor einer katastrophalen Überflutung. Auch wenn der Damm eine vollkommen natürliche Erscheinung ist, trägt der Küstenort in der Mecklenburger Bucht seither den Namen Heiligendamm. Es ist sowohl in Deutschland als auch auf dem europäischen Festland das älteste existierende Seebad. Aufgrund seiner markanten weißen vom Meer aus sichtbaren klassizistischen Gebäude ist Heiligendamm auch als „Die weiße Stadt am Meer“ bekannt.

Nationalpark Vorpommersche Boddenlandschaft

Das Wort Bodden entstammt dem Niederdeutschen und bedeutet „Boden“ oder „Grund“. Es bezeichnet die durch Inselgruppen oder Landzungen vom Meer getrennten, flachen Küstengewässer entlang der Ostseeküste. In den Südseeregionen der Erde tragen diese den Namen „Lagune“. Seit 1990 ist der Bodden als Schutzgebiet gekennzeichnet und beheimatet eine Vielzahl geschützter Tier- und Pflanzenarten.
Strand mit Rad

Fischland-Darß-Zingst

Die auf Landkarten sehr auffällig geformte 45 Kilometer lange Halbinsel trennt die Boddenkette von der offenen Ostsee. Ein beliebtes Ausflugsziel auf dem Darß ist der 1848 erbaute Leuchtturm und das Natureum an der Nordwestspitze. Er ist 35 Meter hoch und zählt zu den ältesten an der deutschen Ostseeküste. Der Leuchtturm ist nicht mit dem Auto erreichbar und deshalb ein ideales Ausflugsziel auf Ihrer Fahrradreise entlang der Ostsee.

Hansestadt Stralsund

Das Ozeaneum und das Meereskundemuseum sind lohnenswerte Ausflugsziele für Ihren Besuch in Stralsund. Die vielfältigen Aquarien zeigen einen Überblick über die unterschiedlichen Lebensräume in der Ostsee, der Nordsee und dem Nordatlantik. Im Hafen der Stadt liegt die „Gorch Fock I“. Sie ist die Namensschwester des sich in Reparatur befindlichen Segelschulschiffes der Deutschen Marine.
Gorch Fock I

Bildquellen:
Buhle an der Ostseeküste © AugustusTours
Strand auf dem Darß © AugustusTours
Gorch Fock I im Hafen von Stralsund © AugustusTours

Natürlich war das noch lange nicht alles – es gibt noch so viel mehr Sehenswertes am Ostseeküsten-Radweg zu entdecken. Schauen Sie sich doch einmal unsere Radreisen am Ostseeküsten-Radweg an und überzeugen Sie sich selbst! Wir unterstützen Sie gern bei allen Einzelheiten und stehen Ihnen bei Fragen stets zur Seite.