Sehenswertes am Rhein-Radweg

Von den Alpen bis zur Nordsee wird der Rhein vondem beliebten, gleichnamigen Radweg begleitet. Bei einer Radreise von Mainz bis Arnheim radeln Sie vorbei an den bedeutendsten Sehenswürdigkeiten am Rheinradweg: historische Städte, idyllische Weinhänge und Burgen – sowie vielfältige Metropolen. Durch den Besuch einiger der zahlreichen bedeutsamen Sehenswürdigkeiten können Sie die Geschichte des Rheintals kennenlernen und zudem die wunderschöne Natur rund um den geschichtsträchtigen Fluss erleben.

Radfahrer am RheinradwegSehenswürdigkeiten am Rhein-Radweg von Mainz bis Arnheim

Hier haben wir einige Vorschläge für Sie, welche der vielen interessanten Sehenswürdigkeiten und Attraktionen Sie auf Ihrer Radtour am Rhein-Radweg besichtigen können, zusammengetragen:

Römisch-Germanisches Zentralmuseum
Die Stadt Mainz ist mit ihren 2000 Jahren eine sehr alte und historische Stadt. Passend dazu empfiehlt es sich, dem Römisch-Germanischen Zentralmuseum einen Besuch abzustatten. Das Forschungsinstitut und zugleich Museum bietet interessante Schausammlungen und Ausstellungen von der Steinzeit, über die Römerzeit bis hin zum Mittelalter. Zu finden sind diese im Kurfürstlichen Schloss, der ehemaligen Stadtresidenz der Erzbischöfe von Mainz.

Begehbare Stadtmauer von Oberwesel
Die Stadtmauer von Oberwesel zählt zu den am besten erhaltenen mittelalterlichen Ummauerungen Deutschlands. Dadurch ist es möglich, die Mauer zu besteigen, auf ihr zu wandern oder ihre Wehrtürme zu besichtigen und zu erklimmen.

Loreleyfelsen – Eine der wichtigsten Attraktionen am Rhein-Radweg!
Durch die Legende der singenden Schönheit Loreley ist der 132 m hohe Schieferfelsen weltweit berühmt geworden. Nicht nur von außen kann der Felsen bestaunt werden. Im Besucherzentrum können Sie das Tal der Loreley kennenlernen und sich bei einem Film über das Obere Mittelrheintal ein wenig vom Radfahren erholen.

Deutsches Eck
Wo Mosel und Rhein zusammenfließen, dort befindet sich das bekannte Deutsche Eck. Da der Zusammenfluss als Ursprung für den Stadtnamen gilt und sich hier vor vielen Jahrhunderten der Deutsche Orden niedergelassen hat, trägt dieser Ort eine wichtige historische Bedeutung für die Stadt Koblenz. Bestaunen Sie auch das Kaiser-Wilhelm-Denkmal, das ihm zu Ehren 1897 eingeweiht wurde und seit 2002 zum UNESCO-Welterbe „Oberes Mittelrheintal“ gehört.

Museum Brücke von Remagen
Neben den vielen schönen Winzerstädtchen und Kurorten mit Thermalbädern, lohnt sich auf dem Weg nach Bad Honnef auf jeden Fall auch ein Besuch ins Friedensmuseum Brücke von Remagen. Hier können Sie mehr über das Rheintal zu Zeiten der beiden Weltkriege erfahren. Das Museum beschäftigt sich u.a. mit der Eroberung der Brücke durch US-Soldaten im März 1945 bzw. ihrem darauffolgenden Einsturz und setzt sich zudem mit dem Thema Frieden auseinander.

Drachenfels
Zwischen Bad Honnef und Köln sollten Sie bei ihrer Reise unbedingt im Siebengebirge Halt machen, wo sich eine weitere beeindruckende Sehenswürdigkeit am Rheinsteig befindet: der Drachenfels. Mit der Drachenfelsbahn haben Sie die Möglichkeit, hoch bis zur Felsruine zu fahren und während der Fahrt das Schloss Drachenburg zu bewundern. Die Bahn fährt bereits seit 1883 und ist somit die älteste Zahnradbahn Deutschlands.

Blick auf ZonsFestungsstadt Zons
Im mittelalterlichen Städtchen Zons können Sie das Mittelalter hautnah erleben. Mit einer komplett erhaltenen Stadtmauer und Befestigungsanlage zählt Zons zu den wenigen mittelalterlichen Städten Deutschlands, die noch in einem derart guten Zustand erhalten geblieben sind.

Wasserburg Linn
Die ehemals kurkölnische Landesburg in Krefeld ist mit ihrem heute noch erhaltenen Baubestand aus dem 13. Jahrhundert eine der ältesten Burganlagen des Niederrheins. Umgeben von einem breiten Wassergraben bietet sie einen malerischen Anblick, der Sie zurückversetzt in die Zeit des Mittelalters.

 

Xanten Archäologischer Park Xanten
Auch sehenswert am Rhein ist Xanten. Die Römer- und Domstadt bietet die Möglichkeit, römische Kultur und Geschichte näher kennenzulernen. Im Archäologischen Park befinden sich erstaunliche Rekonstruktionen römischer Bauwerke, sowie das Römermuseum, in dem man u.a. antike Fundstücke von vor 2000 Jahren betrachten kann.

 

Sehenswerte Städte und Metropolen am Rhein-Radweg

Neben den vielen interessanten Kleinstädten und Naturlandschaften am Rhein, können Sie auch in den großen Städten auf Ihrer Reise entlang des Rhein-Radweges zahlreiche beeindruckende Sehenswürdigkeiten entdecken. Hier haben wir ein paar Tipps für Sie.

Radfahrer am Rheinradweg in KölnKöln mit seinem berühmten Kölner Dom
Die wohl bekannteste Sehenswürdigkeit und das Wahrzeichen der Rheinmetropole ist der Kölner Dom. Bereits 1248 wurde der Grundstein für das gotische Bauwerk gelegt und es gilt bis heute als das zweithöchste Gebäude Kölns. Auf der großen Domfläche ist Platz für über 20.000 Menschen und im Jahr 1996 wurde die Sehenswürdigkeit zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt. Das sollte man sich bei einem Aufenthalt in Köln auf keinen Fall entgehen lassen. Auch sehenswert in der Metropole am Rhein sind z.B. das Schokoladenmuseum oder der Botanische Garten "Flora".

Düsseldorf
So wie der Kölner Dom für Köln, so ist auch der Rheinturm ein markantes Wahrzeichen für Düsseldorf, die Landeshauptstadt Nordrhein-Westfalens. Der 240,50 m hohe Fernsehturm ist mit seinen einzigartigen leuchtenden Bullaugen auch bekannt als die größte Dezimaluhr der Welt. Es lohnt sich auf jeden Fall zur Aussichtsebene hochzufahren und den atemberaubenden Ausblick auf die Stadt zu genießen oder im Restaurant in 172,50 m Höhe zu essen und zu entspannen. Zudem sind z.B. das Schloss Benrath oder die Kunsthalle beliebte Attraktionen der am Rhein gelegenen Großstadt.

Duisburg
Sehenswürdigkeit am Rheinradweg: Duisburger BinnenhafenAngekommen in Duisburg, sollten Sie sich auf keinen Fall den Duisburger Hafen entgehen lassen. Der größte Binnenhafen Europas hat eine große weltweite Bedeutung für Wirtschaft und Logistik und Schiffe aus aller Welt fahren hier ein. Lohnenswert ist es auch, eine Hafenrundfahrt zu unternehmen und dabei die Stadt vom Wasser aus zu besichtigen.

Zu den touristischen Highlights der Stadt Duisburg zählt definitiv auch der Landschaftspark Duisburg-Nord. Mit einer 180 Hektar großen Fläche rund um das stillgelegte Eisen-Hüttenwerk bietet der Park eine einzigartige Mischung aus Industriekultur und Natur. Auf dem begehbaren Hochofen 5 können Sie den eindrucksvollen Ausblick über das westliche Ruhrgebiet genießen.

Arnheim
Die niederländische Stadt Arnheim ist bekannt für ihre geschichtsträchtige Brücke von Arnheim. Hier haben die Alliierten im September 1944 versucht, die Brücke über den Niederrhein zu besetzen, um somit nach Deutschland zu gelangen. Die älteste Rheinbrücke wurde später in John-Frost-Brücke umbenannt, zu Ehren des britischen Oberst John Frost, der die 1. Britische Luftlandedivision leitete.

Der Rhein-Radweg eignet sich mit seinen vielen interessanten Städten und Sehenswürdigkeiten perfekt für Geschichts- und Kulturliebhaber. Von der Steinzeit bis in die heutige Zeit können Sie die Geschichte rund um den Rhein entdecken und zugleich die malerische Natur auf Ihrer Radtour genießen. Wenn Sie neugierig geworden sind, schauen Sie sich gern unsere verschiedenen Reiseangebote für den Rhein-Radweg an und lassen Sie sich für Ihren nächsten Radurlaub inspirieren!

Bildquellen:
Radfahrer am Rheinradweg © Dominik Ketz, Rheinland-Pfalz Tourismus GmbH
Blick auf Zons © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.
Xanten © Axel Thünker
Radfahrer am Rheinradweg in Köln © Dominik Ketz, Tourismus NRW e.V.

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um unseren Internetauftritt benutzerfreundlich zu gestalten und um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.