Informationen zum Rothaarsteig im Rothaargebirge

Als einer der schönsten Fernwanderwege Deutschlands gilt neben dem Harzer-Hexen-Stieg der im Rothaargebirge gelegene Rothaarsteig. Erleben Sie auf einer Wanderreise diesen großartigen Pfad auf einer Gesamtlänge von 154 km von Brilon nach Dillenburg. Der Rothaarsteig wurde 2011 mit dem Prädikat Premiumweg ausgezeichnet und ist durch seine abwechslungsreiche Strecke ein reizvolles Wandergebiet.

Hinweis: Seit 2016 haben wir unsere Wanderreise am Rothaarsteig nicht mehr im Programm. Sollten Sie aber Interesse an einer Wanderung am Rothaarsteig haben, können Sie sich gern bei uns melden. Wir leiten Ihren Buchungswunsch dann gern an unsere Partnerveranstalter weiter.

Wandern am sagenumwobenen Rothaarsteig

Wussten Sie schon? Der ungewöhnliche Name "Rothaargebirge" leitet sich nicht von den Worten "Rot" und "Haar" ab, vielmehr bezeichnet er ein "gerodetes Wald-Gebirge". Es ist ein Teil des Rheinischen Schiefergebirges und ist touristisch gut erschlossen. Dennoch finden sich noch immer viele naturbelassene Abschnitte, sodass das Mittelgebirge ein attraktives Ziel mit Garantie auf Ruhe und Erholung ist.

Landschaftlich und kulturell wartet der Wanderweg Rothaarsteig mit vielen Besonderheiten auf. So befindet sich in Brilon das älteste Rathaus Deutschlands aus dem 13. Jahrhundert. Imposant ist ebenfalls der Rhein-Weser-Turm zwischen Schanze und Lützel, an dem sich die Wasserscheide der beiden großen Flüsse Rhein und Weser befindet. Unsere Route führt sie auch vorbei an drei der insgesamt neun Quellen, die am Rothaarsteig entspringen: Eder, Lahn und Sieg. Ein weiteres Highlight ist die Tiefenrother Höhle, durch die mit knapp 2650 Metern der längste Eisenbahntunnel Nordrhein-Westfalens, der Rudersdorfer Tunnel, verläuft. Der Ort Winterberg ist bei Wintersportlern äußerst beliebt, wovon auch das Westdeutsche-Wintersport-Museum zeugt. Dillenburg, in welchem unsere Wanderreise ihren Endpunkt hat, ist vor allem für dessen Wahrzeichen, den Wilhelmsturm bekannt, der jedes Jahr im Sommer als perfekte Kulisse für die Austragung eines mittelalterlichen Schlossspektakels dient.
Wegzeichen am Rothaarsteig

Das Wegzeichen des Rothaarsteigs ist ein auf dem Rücken liegendes weißes "R" auf rotem Untergrund. Schon auf dem Marktplatz in Brilon, wo die erste Etappe beginnt, sehen Sie dieses markante Zeichen, das Sie im Laufe der Tour stets begleiten wird. Sie passieren während der Strecke einige Erhöhungen, die immer wieder fantastische Blicke auf die Landschaft präsentieren. Innerhalb nur weniger Tage erklimmen Sie vier Berge. Schon am ersten Wandertag bietet Ihnen der Ginsterkopf eine unvergessliche Sicht über das Sauerland. Die höchste Steigung ist der Langenberg mit 843 Metern, der die größte Erhebung Nordrhein-Westfalens darstellt.

Unsere Wanderreise durch das Rothaargebirge verläuft über bewaldete Berge und durch Täler, über befestigte sowie abschnittsweise unbefestigte Wald- oder Wiesenwege. Festes Schuhwerk ist daher, wie auf allen Aktivreisen, angebracht und wir empfehlen auch das Mitbringen von Wanderstöcken. Für die Aufstiege ist eine gute Kondition angebracht, weswegen wir die Reise mit dem Schwierigkeitsgrad „Mittel“ versehen haben.

Gern stehen wir Ihnen bei Fragen zum Rothaarsteig, dem Wandergebiet Rothaargebirge sowie zu einer Wanderreise am Rothaarsteig mit Rat und Tat zur Seite!

Bildquelle:
© www.ich-geh-wandern.de

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um unseren Internetauftritt benutzerfreundlich zu gestalten und um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.