Sehenswürdigkeiten am Via Alpina Bärentrek

Der Bärentrek führt über eine Strecke von 130 Kilometern von Meiringen nach Lenk durch das Berner Oberland. Der anspruchsvolle Wanderweg ist Teil der Via Alpina, welche über 161 Etappen vom slowenischen Triest durch insgesamt 8 Länder bis nach Monaco führt. Seinen Namen verdankt der Bärentrek der Zeit, in der er nur von wilden Tieren, unter anderem Bären, passiert werden konnte.

Entdecken Sie mit uns Sehenswertes entlang des Bärentreks

Malerische Aussicht am BärentrekEine Wanderung auf dem Bärentrek verlangt Wanderern körperlich einiges ab. Doch er belohnt die Anstrengungen mit Ausblicken auf eine atemberaubende Bergkulisse, wie man sie nur aus Bilderbüchern kennt. Er bahnt sich über spektakuläre Pässe und entlang grandioser Gletscher durch beeindruckende Täler und Schluchten. Der imposante Anblick des majestätischen Dreigestirns Mönch, Eiger und Jungfrau lässt nicht nur die Herzen von Wanderfreunden höher schlagen. Grüne Almen mit urigen Hütten laden entlang des Weges zu Verschnaufpausen bei einem kühlen Getränk und traditionellem Schweizer Essen ein.

Bei Grindelwald in schwindelerregende Höhe

BlüemlisalpgletscherMit der Firstbahn geht es von Grindelwald hoch zum Gipfelrundweg “First Cliff Walk”. Bestehend aus einem Felssteg, einer Hängebrücke und einem Aufstiegssteg bietet er neben einer fantastischen Aussicht auf den Eiger auch Nervenkitzel der besonderen Art für die Besucher. Der Steg mit der Hängebrücke führt an der steil abfallenden Felswand entlang auf die andere Seite des Gipfels und eröffnet einen weiten Blick auf die umliegende traumhafte Bergwelt. Auch die Grindelwalder Gletscherschlucht ist ein wahres Kunstwerk der Natur. 300 Meter hohe Wände hat der Gletscher im Laufe der Zeit geformt. Besucher können die Schlucht von einer 170 Quadratmeter großen Netzkonstruktion aus hautnah bestaunen.

Der meist fotografierte Bergsee der Schweiz

Blick auf den ÖschinenseeEin weiteres sehenswertes Naturschauspiel ist der Öschinensee bei Kandersteg. Er ist einer der bekanntesten Bergseen der Schweiz und gehört seit 2007 zum UNESCO Weltnaturerbe. Der See wird von Gletscherwasser gespeist und begeistert mit seiner wunderschönen türkisblauen Farbe. Wer nach dem Aufstieg eine Erfrischung sucht, kann in den Sommermonaten eine Runde im ca. 20°C kühlen Nass baden gehen. Im Sommer sowie im Winter lockt der See auch viele Anglerfreunde an. Komplettiert wird das Bild von der imposanten Schönheit der umliegenden Gipfel, schroffen Felswänden und herrlich grünen Wiesen.

Im Tal der 72 Wasserfälle

Aufstieg auf die Große ScheideggDer märchenhafte Staubbachfall in Lauterbrunnen ist das Wahrzeichen der urigen Ortschaft Lauterbunnen. Weltruhm erhielt der knapp 300 Meter hohe Wasserfall durch das Gedicht „Gesang der Geister über den Wassern“, weclhes Goethe seiner Zeit in völliger Faszination über die Schönheit des Staubbachfalls schrieb. Aber mehr noch: Dort liegt auch der Eingang zum Tal der 72 Wasserfälle. Wie der Name verrät, gibt es dort 72 Wasserfälle zu bestaunen, die von bis zu 400 Meter hohen Felswänden herunterrauschen. Ab Lauterbrunnen hebt außerdem eine Gondel aufs Schilthorn ab. Dort lockt das, aus dem James Bond Streifen „Im Geheimdienst Ihrer Majestät“ weltberühmte, 360° Drehrestaurant Piz Gloria mit vielen Speisen und Getränken sowie einem Bond Kino und Fanshop.

Bildquellen:
Malerische Aussicht am Bärentrek © Eurotrek
Blüemlisalpgletscher © Eurotrek
Blick auf den Öschinensee © Eurotrek
Aufstieg auf die Große Scheidegg © Eurotrek

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um unseren Internetauftritt benutzerfreundlich zu gestalten und um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.