Mo – Fr: 8.00 – 18.00 Uhr 0351 563 48 20 aktiv@augustustours.de

Unsere individuellen Radreisen am Ruhrtal-Radweg und im Ruhrgebiet

Reisefinder
Schnellauswahl

Alle Radtouren im Ruhrgebiet im Überblick

Winterberg – Duisburg

stdClass Object
(
    [id] => 550
    [title] => Radreise am Ruhrtal-Radweg von Winterberg nach Duisburg
    [titleTag] => Ruhrtal-Radweg Winterberg – Duisburg 
    [metakeywords] => 
    [metadesc] => Lernen Sie bei einer Radreise von Winterberg bis Duisburg das vielfältige Ruhrgebiet kennen und erleben Sie einen erholsamen Radurlaub am Ruhrtal-Radweg!
    [alias] => ruhrtalradweg-winterberg-duisburg
    [menuName] => Winterberg – Duisburg
    [buchbar] => 1
    [bnum] => RUHR1
    [catid] => 148
    [language] => de-DE
    [dauer] => 8 Tage / 7 Nächte
    [tage] => 8
    [laenge] => 245
    [schwierigkeitsgrad] => 3
    [von] => 2012-04-01
    [bis] => 2012-04-01
    [zusatz_datum] => 
    [min_pers] => 2
    [max_pers] => 0
    [pauschalpreis] => 679
    [ezz] => 200.00
    [ab_preis] => 645
    [infos] => 

Der 2006 eingeweihte RuhrtalRadweg führt auf einer Strecke von 230 Kilometern entlang der Ruhr vom Sauerland bis zur Mündung der Ruhr in den Rhein in Duisburg. Von der Ruhrquelle in Winterberg aus verläuft die 4*-ADFC-Qualitätsradroute anfangs im leichten Auf und Ab durch das Sauerland. Unterwegs bieten sich immer wieder faszinierende Ausblicke auf das „Grüne Ruhrgebiet“, welches einst als grauer Industrie-Pott verschrien war, sich heute aber mit vielen Wiesen, Wäldern, Feldern und Weiden präsentiert.

Im Verlauf des Ruhrtales wechselt das Landschaftsbild von der waldreichen Mittelgebirgslandschaft über flussnahe Kulturlandschaften bis hin zur Ebene des Ruhrgebiets, wo die Radtouren viel leichter werden. Pulsierende Städte am Wegesrand wie Dortmund, Bochum, Essen und Duisburg bieten einen kulturellen Kontrast zum naturbelassenen Ruhrtal mit seinen Schutzgebieten wie dem Naturpark Arnsberger Wald und den Ruhrtalstauseen.

Diese Radreise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

Die Radwege sind vom Hochwasser nur stellenweise leicht betroffen. Auch wenn wir davon ausgehen, dass sich die Hochwasserlage entspannt, nehmen wir erst wieder ab 15.08. Buchungen an.

[ettappen] =>

1. Tag: Individuelle Anreise nach Winterberg

Das sanft hügelige Sauerland begrüßt Sie mit seiner malerischen Mittelgebirgslandschaft. Winterberg ist mit Schanze und Bobbahn nicht nur Zentrum für (internationalen) Wintersport, sondern bildet mit seinen vielen Wander- und Radwegen auch den idealen Ausgangsort für Ihre Radreise entlang der Ruhr.

2. Tag: Winterberg – Meschede (ca. 41 km)
Ihre Radreise beginnt direkt an der Ruhrquelle auf 654m Höhe. Die erste Etappe des Ruhrtal-Radwegs gestaltet sich etwas wellig, aber viele der kurzen Anstiege halten schöne Weitsichten über das Sauerland und das Ruhrtal bereit. Bald passieren Sie das preisgekrönte Rosendorf Assinghausen mit vielen Fachwerkhäusern, wo sich liebevoll gepflegte Privatgärten und öffentlichen Beete zu einem großen Garten zusammenfügen. Durch das „Land der 1000 Berge“ führt Sie der Ruhrtal-Radweg über Bestwig nach Meschede, das direkt am Hennesee liegt. Die Region um den Hennesee besticht durch die wunderschöne Lage inmitten des ausgedehnten Arnsberger Waldes.

3. Tag: Meschede – Neheim (ca. 43 km)
In Arnsberg sollten Sie unbedingt den Freistuhl, eine alte Gerichtsstätte aus vergangenen Jahrhunderten, besichtigen. Auch die klassizistischen Stadtviertel der hübschen Arnsberger Altstadt sind eine Besichtigung wert. Sie radeln über Wickede nach Neheim mit seinen schönen Fachwerkhäusern.

4. Tag: Neheim – Herdecke (ca. 52 km)
Legen Sie unterwegs eine Rast ein und genießen den Ausblick auf die weiten Felder und blühenden Wiesen des Ruhrtals. In Schwerte erwartet Sie das Ruhrtalmuseum, um Ihnen die Geschichte des Ruhrtales und Ruhrgebietes näher zu bringen. Auch in der hiesigen Senfmühle lohnt es sich, mal vorbei zu schauen, bevor Sie Ihre Radtour weiter entlang der Ruhr fortsetzen. Später passieren Sie den Steinbruch Ebberg und die hoch über dem Hengsteysee thronende Hohensyburg. Der Hengsteysee ist der älteste der sechs Ruhrstauseen, welche die Ruhr auf ihrem Weg bis nach Duisburg passiert.

5. Tag: Herdecke – Hattingen (ca. 38 km)
Vorbei am Harkortsee folgen Sie dem Ruhrtal-Radweg weiter bis nach Witten. Im sehenswerten Industriemuseum „Zeche Nachtigall“ geht es zurück in die Zeit, als man zum Kohleabbau noch waagerechte Stollen in die Hänge trieb. An der Burgruine Hardenstein nutzen Sie die kleine Fähre über die Ruhr und erreichen so den Kemnader Stausee, ein weiteres beliebtes Freizeitparadies des Ruhrtals.

6. Tag: Hattingen – Raum Essen-Kettwig (ca. 37 km)
Idyllisch radeln Sie heute zu Beginn direkt am Flussufer entlang. Unternehmen Sie einen Abstecher zum Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen mit seinen mehr als 180 alten Dampfloks, Waggons und Schienenbussen, ehe der Baldeneysee mit seinen vielen Einkehrmöglichkeiten lockt.

7. Tag: Raum Essen-Kettwig – Duisburg (ca. 32 km)
Die letzte Etappe am Ruhrtal-Radweg wartet noch einmal mit einigen Höhenpunkten auf: Mühlheim an der Ruhr präsentiert Ihnen das bekannte Wassermuseum und die Camera Obscura im historischen Wasserturm. Am Ziel Ihrer Radreise erreichen Sie Duisburg, wo sich mit dem größten Binnenhafen Europas und dem umgestalteten Landschaftspark Nord wieder einmal Industriekultur mit Natur und Erholung angenehm verbindet. Hier, wo die Ruhr in den Rhein mündet endet auch der Ruhrtal-Radweg. Lassen Sie den letzten Tag Ihrer Ruhr-Radtour mit einem gemütlichen König Pilsener im Duisburger Innenhafen oder bei einer erlebnisreichen Hafenrundfahrt ausklingen.

8. Tag: Individuelle Rückreise oder Verlängerung
Heute heißt es schon wieder Abschied nehmen von der Ruhr und dem gerade entdeckten Ruhrgebiet. Wer noch ein paar Tage länger bleiben möchte, um die Region zu entdecken, dem buchen wir natürlich gern noch einige Zusatznächte in Duisburg oder auch in Winterberg – fragen Sie uns einfach an!

Diese Radreise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

[preisinfo] =>

Achtung: Bitte beachten Sie, dass diese Radreise am Ruhrtal-Radweg nur auf Anfrage angeboten werden können. Wir freuen uns aber natürlich trotzdem sehr über Ihr Interesse an unserem Radtouren-Service im Ruhrtal und erwarten gern Ihre Anfrage!

[services] =>
  • 7 x Übernachtung in Hotels und Pensionen mit 3- und 4-Sterne-Standard
  • 7 x reichhaltiges Frühstück
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft 
  • 1 Paket ausführliches Karten- und Informationsmaterial pro Zimmer
  • 24-Stunden-Telefonservice während Ihrer Radreise
  • CoronaPLUS: kostenlose Umbuchungs- oder Stornierungsmöglichkeit bis 42 Tage vor Reisebeginn ohne Angabe von Gründen bei Buchung bis 31.10.2021

Buchbare Zusatzleistungen zum Reisepaket Winterberg – Duisburg

Gern können Sie zu diesem Reisepaket folgende Zusatzleistungen hinzubuchen, um damit Ihre Radreise von Winterberg nach Duisburg zu personalisieren:

  • Zusatznächte in Winterberg und Duisburg
  • Mietfahrräder bzw. Elektrofahrräder für die Dauer der Radreise (mehr über unseren Mietrad-Service)
  • Transferleistungen von Duisburg nach Winterberg

Die Preise für diese Zusatzleistungen finden Sie im Reiter "Preise"

Sonstige Hinweise zur Radreise am Ruhrtal-Radweg

Bitte beachten Sie, dass in einigen Orten zwischen Winterberg nach Duisburg Beherbergungssteuern, Kurtaxen, etc. anfallen. Diese sind, sofern nicht anders angegeben, nicht im Reisepreis enthalten und vor Ort zu entrichten.

Diese Radreise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

[images] =>

{phocagallery view=category|categoryid=489|limitstart=0|limitcount=0}

[karte_img] => images/phocagallery/radreisen/Radkarten/Ruhr_Winterberg_Duisburg_ab2021.jpg [googlemapcode] =>

Karte zur Radreise "Radreise am Ruhrtal-Radweg von Winterberg nach Duisburg"

[contentbox_wg] =>

Ansprechpartnerin

Yvonne GrauertYvonne Grauert
0351 - 563 48 27
aktiv@augustustours.de

[featured] => 0 [state] => 1 [publish_up] => 0000-00-00 00:00:00 [publish_down] => 0000-00-00 00:00:00 [created] => 0000-00-00 00:00:00 [ordering] => [hits] => [clone] => 0 [asset_id] => 1728 [access] => 0 [params] => [note] => 1 [category_text_a] => [category_text_b] => [pdf_de] => /download/pdf/Ruhrtal_Radreise_Winterberg_-_Duisburg_2019.pdf [pdf_de_linktext] => PDF zur Radreise Winterberg - Duisburg [pdf_en] => [pdf_en_linktext] => [tourenart] => 0 [tourenform] => 0 [toptour] => 0 [remarketing] => [hauptrichtung] => 1 [rueckrichtung] => 0 [secondarycategory] => [reiseverlauf] => {"tag":[{"tag":"1","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Winterberg","inhalt":"1. Tag: Individuelle Anreise nach Winterberg\r\nDas sanft h\u00fcgelige Sauerland begr\u00fc\u00dft Sie mit seiner malerischen Mittelgebirgslandschaft. Winterberg ist mit Schanze und Bobbahn nicht nur Zentrum f\u00fcr (internationalen) Wintersport, sondern bildet mit seinen vielen Wander- und Radwegen auch den idealen Ausgangsort f\u00fcr Ihre Radreise entlang der Ruhr.","ablauf":{},"kommentar":"A"}},{"tag":"2","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Meschede","inhalt":"2. Tag: Winterberg \u2013 Meschede (ca. 41 km)\r\nIhre Radreise beginnt direkt an der Ruhrquelle auf 654m H\u00f6he. Die erste Etappe des Ruhrtal-Radwegs gestaltet sich etwas wellig, aber viele der kurzen Anstiege halten sch\u00f6ne Weitsichten \u00fcber das Sauerland und das Ruhrtal bereit. Bald passieren Sie das preisgekr\u00f6nte Rosendorf Assinghausen mit vielen Fachwerkh\u00e4usern, wo sich liebevoll gepflegte Privatg\u00e4rten und \u00f6ffentlichen Beete zu einem gro\u00dfen Garten zusammenf\u00fcgen. Durch das \u201eLand der 1000 Berge\u201c f\u00fchrt Sie der Ruhrtal-Radweg \u00fcber Bestwig nach Meschede, das direkt am Hennesee liegt. Die Region um den Hennesee besticht durch die wundersch\u00f6ne Lage inmitten des ausgedehnten Arnsberger Waldes.","ablauf":{},"kommentar":"A"}},{"tag":"3","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Neheim","inhalt":"3. Tag: Meschede \u2013 Neheim (ca. 43 km)\r\nIn Arnsberg sollten Sie unbedingt den Freistuhl, eine alte Gerichtsst\u00e4tte aus vergangenen Jahrhunderten, besichtigen. Auch die klassizistischen Stadtviertel der h\u00fcbschen Arnsberger Altstadt sind eine Besichtigung wert. Sie radeln \u00fcber Wickede nach Neheim mit seinen sch\u00f6nen Fachwerkh\u00e4usern.","ablauf":{},"kommentar":"A"}},{"tag":"4","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Herdecke","inhalt":"4. Tag: Neheim \u2013 Herdecke (ca. 52 km)\r\nLegen Sie unterwegs eine Rast ein und genie\u00dfen den Ausblick auf die weiten Felder und bl\u00fchenden Wiesen des Ruhrtals. In Schwerte erwartet Sie das Ruhrtalmuseum, um Ihnen die Geschichte des Ruhrtales und Ruhrgebietes n\u00e4her zu bringen. Auch in der hiesigen Senfm\u00fchle lohnt es sich, mal vorbei zu schauen, bevor Sie Ihre Radtour weiter entlang der Ruhr fortsetzen. Sp\u00e4ter passieren Sie den Steinbruch Ebberg und die hoch \u00fcber dem Hengsteysee thronende Hohensyburg. Der Hengsteysee ist der \u00e4lteste der sechs Ruhrstauseen, welche die Ruhr auf ihrem Weg bis nach Duisburg passiert.","ablauf":{},"kommentar":"A"}},{"tag":"5","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Hattingen","inhalt":"5. Tag: Herdecke \u2013 Hattingen (ca. 38 km)\r\nVorbei am Harkortsee folgen Sie dem Ruhrtal-Radweg weiter bis nach Witten. Im sehenswerten Industriemuseum \u201eZeche Nachtigall\u201c geht es zur\u00fcck in die Zeit, als man zum Kohleabbau noch waagerechte Stollen in die H\u00e4nge trieb. An der Burgruine Hardenstein nutzen Sie die kleine F\u00e4hre \u00fcber die Ruhr und erreichen so den Kemnader Stausee, ein weiteres beliebtes Freizeitparadies des Ruhrtals.","ablauf":{},"kommentar":"A"}},{"tag":"6","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Raum Essen-Kettwig","inhalt":"6. Tag: Hattingen \u2013 Raum Essen-Kettwig (ca. 37 km)\r\nIdyllisch radeln Sie heute zu Beginn direkt am Flussufer entlang. Unternehmen Sie einen Abstecher zum Eisenbahnmuseum Bochum-Dahlhausen mit seinen mehr als 180 alten Dampfloks, Waggons und Schienenbussen, ehe der Baldeneysee mit seinen vielen Einkehrm\u00f6glichkeiten lockt.","ablauf":{},"kommentar":"A"}},{"tag":"7","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Duisburg","inhalt":"7. Tag: Raum Essen-Kettwig \u2013 Duisburg (ca. 32 km)\r\nDie letzte Etappe am Ruhrtal-Radweg wartet noch einmal mit einigen H\u00f6henpunkten auf: M\u00fchlheim an der Ruhr pr\u00e4sentiert Ihnen das bekannte Wassermuseum und die Camera Obscura im historischen Wasserturm. Am Ziel Ihrer Radreise erreichen Sie Duisburg, wo sich mit dem gr\u00f6\u00dften Binnenhafen Europas und dem umgestalteten Landschaftspark Nord wieder einmal Industriekultur mit Natur und Erholung angenehm verbindet. Hier, wo die Ruhr in den Rhein m\u00fcndet endet auch der Ruhrtal-Radweg. Lassen Sie den letzten Tag Ihrer Ruhr-Radtour mit einem gem\u00fctlichen K\u00f6nig Pilsener im Duisburger Innenhafen oder bei einer erlebnisreichen Hafenrundfahrt ausklingen.","ablauf":{},"kommentar":"A"}},{"tag":"8","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Abreise","inhalt":"8. Tag: Individuelle R\u00fcckreise oder Verl\u00e4ngerung\r\nHeute hei\u00dft es schon wieder Abschied nehmen von der Ruhr und dem gerade entdeckten Ruhrgebiet. Wer noch ein paar Tage l\u00e4nger bleiben m\u00f6chte, um die Region zu entdecken, dem buchen wir nat\u00fcrlich gern noch einige Zusatzn\u00e4chte in Duisburg oder auch in Winterberg \u2013 fragen Sie uns einfach an!","ablauf":{},"kommentar":"A"}}]} [dauerTage] => 8 Tage [rating] => 0 )
Schwierigkeitsgrad: leicht – mittelEtappentour (unterschiedlicher Start- und Zielort)Partnertour (organisiert durch Partner-Reiseveranstalter)

8 Tage | ca. 245 km | ab 645 €

Rundtour im Ruhrgebiet

stdClass Object
(
    [id] => 551
    [title] => Rundtour durch das Ruhrgebiet und im Ruhrtal
    [titleTag] => Rundtour Ruhrtal
    [metakeywords] => 
    [metadesc] => Kommen Sie mit auf eine Rundreise durch das Ruhrgebiet: Die attraktiven Radtouren im Ruhrgebiet verbinden Industriegeschichte mit faszinierender Natur.
    [alias] => rundtour-ruhrtal
    [menuName] => Rundtour im Ruhrgebiet
    [buchbar] => 1
    [bnum] => RUHR2
    [catid] => 148
    [language] => de-DE
    [dauer] => 8 Tage / 7 Nächte
    [tage] => 8
    [laenge] => 235
    [schwierigkeitsgrad] => 0
    [von] => 2012-04-01
    [bis] => 2012-04-01
    [zusatz_datum] => 
    [min_pers] => 2
    [max_pers] => 0
    [pauschalpreis] => 729
    [ezz] => 250.00
    [ab_preis] => 695
    [infos] => 

Diese Rundreise durch das Ruhrgebiet bietet eine spannende Möglichkeit, das Ruhrgebiet aus einer ganz neuen Perspektive kennenzulernen. Das Ruhrgebiet war lange Zeit das industrielle Herz Deutschlands. Heute stehen die Hochöfen zwar still, aber die Zeitzeugen der 150-jährigen industriellen Vergangenheit des Reviers haben sich zu lebendigen industriekulturellen Räumen mit touristischer Anziehungskraft entwickelt. Attraktive Radrouten im Ruhrgebiet verbinden Industriegeschichte mit faszinierender Natur und zeigen den sich vollziehenden Strukturwandel zur Metropole Ruhr auf.

Zum Radweg ausgebaute ehemalige Bahntrassen und landschaftlich schöne Kanaluferwege bilden ein weitverzweigtes Radwegenetz durch das Ruhrgebiet, welches die Industriedenkmäler und Besucherhighlights verbindet und für ungetrübten Radelspaß fernab vom Straßenverkehr sorgt. Bei dieser Rundreise folgen Sie unter anderem dem Ruhrtal-Radweg und der Route der Industriekultur durch das Ruhrgebiet. Die Reise beinhaltet 5 spannende, abwechslungsreiche und für unsere Gäste meist exklusive Führungen.

Diese Radreise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

[ettappen] =>

1. Tag: Individuelle Anreise nach Herne
Beginnen Sie Ihren Radurlaub doch mit dem Besuch der Zeche Nachtigall in Muttental, wo Sie unter anderem eine der ältesten Dampffördermaschinen des Reviers zu sehen bekommen.

2. Tag: Herne - Dortmund (ca. 48 km)
Ihre erste Radtour im Ruhrgebiet führt Sie entlang des Rhein-Herne-Kanals zum LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg. Dieser "Aufzug für Schiffe" galt seiner Zeit als technische Meisterleistung. Genießen Sie den neu ausgebauten Emscher-Radweg, der durch eine vielfältige Landschaft führt. Auf Ihrem Weg erwarten Sie Attraktionen wie die Kokerei Hansa oder das Fußballstadion von Borussia Dortmund bis Sie am Nachmittag das Hüttenwerk Phoenix West erreichen, welches bis 1998 aktiv war. Hier starten Sie zum Skywalk, einer zweistündigen Führung in hohen Höhen. Verpassen Sie nicht das neue Wahrzeichen von Dortmund: Am Abend empfehlen wir Ihnen einen Abstecher zum Phoenix-See.

3. Tag: Dortmund - Hattingen (ca. 37 km)
Die heutige Etappe Ihrer Rundtour durch das Ruhrgebiet führt Sie zunächst auf der stillgelegten Bahntrasse Rheinischer Esel nach Witten. Durch ländliche Umgebung gelangen Sie bis ins Muttental, der "Wiege des Ruhrbergbaus". Hier ist der Weg zur Zeche Nachrigall nicht weit. Im 19. Jhd. wurde diese als einer der ersten Tiefbauschächte in Betrieb genommen. Ausgerüstet mit Grubenlampe und Helm gehen Sie Untertage zu einem echten Steinkohleflöz. Später am Nachmittag geht es auf dem sehr gut ausgebauten Ruhrtal-Radweg vorbei am Kemnader See nach Hattingen, das durch seine Fachwerkidylle im historischen Zentrum beeindruckt.

4. Tag: Hattingen - Kettwig (ca. 41 km)
Zu Beginn Ihrer Radetappe können Sie sich auf eine interessante und spannende Führung durch das Industriemuseum Henrichshütte in Hattingen freuen. Hier gibt es zum Beispiel den ältesten Hochofen im Revier, der bis 1987 in Betrieb war, zu sehen. Mehrere tausend Menschen produzierten auf diesem riesigen Gelände einst Koks, Eisen und Stahl. Später radeln Sie idyllisch direkt am Flussufer der Ruhr entlang bis Sie den Baldeneysee erreichen. Viele Einkehrmöglichkeiten locken den durstigen Radler zu sich. Am Nachmittag empfiehlt sich ein Ausflug zur schlossähnlichen Villa Hügel. Im 19. Jhd. wurde sie von Alfred Krupp erbaut und beherbergt heutzutage noch einen weitläufigen Landschaftspark. Ihre Radtour endet in Kettwig, wo sich ein Besuch der Altstadt lohnt.

5. Tag: Kettwig - Duisburg (ca. 26 km)
Diese kurze Tagesetappe wartet mit einigen Höhepunkten auf: Schauen Sie sich beispielsweise das preisgekrönte Wassermuseum oder die Camera Obscura im historischen Wasserturm in Mühlheim an. In Duisburg angekommen, können Sie auf dem größten Binnenhafen der Welt eine Hafenrundfahrt unternehmen oder durch den Innenhafen wandeln, wo nun Freizeit, Arbeit und Kultur harmonisch zusammenfinden. 

6. Tag: Duisburg - Essen (ca. 46 km)
Bevor Sie Duisburg verlassen, fahren Sie entlang der "Route der Industriekultur" zum Landschaftspark Nord. Über eine Million Besucher lassen sich jährlich von dem stillgelegten Hüttenwerk beeindrucken - schließlich zählt es zu den zehn besten Stadtparks der Welt! Mit dem Rad werden Sie durch das ca. 180 ha große Arreal geführt. Im Anschluss geht es über einer stillgelegten Güterbahntrasse nach Oberhausen. Hier kann das Gasometer besichtigt werden. Auf dem Weg nach Essen werden Sie noch dem Tetraeder Bottrop begegnen - ebenfalls einen Halt wert.

7. Tag: Essen - Herne (ca. 37 km)
Ihr heutiger und letzter Radeltag beginnt mit einer Führung durch die wohl schönste Zeche der Welt - der Zeche Zollverein, die auch UNESCO Welterbe ist. Sobald Sie wieder im Sattel sitzen, führt Sie die ehemalige Zechen-Bahntrasse zum Radlertreffpunkt "Holgers Erzbahnbaude". In uriger Atmosphäre kann man hier die Original Currywurst rot/weiß probieren. Am Nachmittag erwartet Sie ein weiterer Tageshöhepunkt: Die Abraumhalde Hoheward ist ein Naherholungsgebiet, das eine rund herum führende Balkon-Promenade mit vielfältigen Aussichtsplattformen beherbergt. Wenn Sie es bis nach ganz oben schaffen, erwartet Sie ein toller Rundum-Blick über das gesamte Ruhrgebiet. Über die Drachenbrücke rollen Sie nach Herne ein.

8. Tag: Individuelle Rückreise oder Verlängerung
Falls Sie von Industriekultur und den Landschaften des Ruhrgebietes noch nicht genug bekommen konnten, empfehlen wir Ihnen die Zubuchung einiger Zusatznächte in Herne. Wem die Beine wehtun, der kann gern auch auf die vielen günstigen Verbindungen des öffentlichen Verkehrsmittelnetzes zurückgreifen, um weitere Orte im Ruhrgebiet zu entdecken.

Diese Radreise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

[preisinfo] =>

Achtung: Bitte beachten Sie, dass derzeit alle Radreisen im Ruhrgebiet nur auf Anfrage angeboten werden können. Wir freuen uns aber natürlich trotzdem sehr über Ihr Interesse am Ruhrgebiet und an unserem Radtouren-Service und erwarten gern Ihre Anfrage!

 

[services] =>
  • 7 x Übernachtung in Hotels und Pensionen mit 3- und 4-Sterne-Standard
  • 7 x reichhaltiges Frühstück
  • Führungen: Skywalk Phoenix-West, Untertage LWL-Industriemuseum Zeche Nachtigall, LWL-Industriemuseum Henrichshütte Hattingen, per Rad im Landschaftspark Duisburg-Nord, UNESCO-Welterbe Zeche Zollverein
  • Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft
  • 1 Paket ausführliches Karten- und Informationsmaterial pro Zimmer
  • 24-h-Telefonservice während Ihrer Radreise
  • CoronaPLUS: kostenlose Umbuchungs- oder Stornierungsmöglichkeit bis 42 Tage vor Reisebeginn ohne Angabe von Gründen bei Buchung bis 31.10.2021

Buchbare Zusatzleistungen zum Reisepaket "Rundtour durch das Ruhrtal"

Gern können Sie zu diesem Reisepaket folgende Zusatzleistungen hinzubuchen, um damit Ihre Rundtour durch das Ruhrgebiet zu personalisieren:

  • Zusatznächte im Übernachtungsort Herne
  • Mietfahrräder bzw. Elektrofahrräder für die Dauer der Radreise (mehr über unseren Mietrad-Service)

Die Preise für diese Zusatzleistungen finden Sie im Reiter "Preise".

Sonstige Hinweise zur Radreise durch das Ruhrgebiet

Bitte beachten Sie, dass in einigen Orten im Ruhrgebiet Beherbergungssteuern, Kurtaxen, etc. anfallen. Diese sind, sofern nicht anders angegeben, nicht im Reisepreis enthalten und vor Ort zu entrichten.

Diese Radreise ist für Personen mit Mobilitätseinschränkung nicht geeignet.

[images] =>

{phocagallery view=category|categoryid=491|limitstart=0|limitcount=0}

[karte_img] => images/phocagallery/radreisen/Radkarten/Ruhr_Ruhrgebiet_Rundreise_ab2021.jpg [googlemapcode] =>

Karte zur Radreise "Rundtour durch das Ruhrgebiet und im Ruhrtal"

[contentbox_wg] =>

Ansprechpartnerin

Yvonne GrauertYvonne Grauert
0351 - 563 48 27
aktiv@augustustours.de

[featured] => 0 [state] => 1 [publish_up] => 0000-00-00 00:00:00 [publish_down] => 0000-00-00 00:00:00 [created] => 0000-00-00 00:00:00 [ordering] => [hits] => [clone] => 0 [asset_id] => 1729 [access] => 0 [params] => [note] => 1 [category_text_a] => [category_text_b] => [pdf_de] => /download/pdf/Ruhrtal_Radreise_Rundtour_ab_an_Witten_2019.pdf [pdf_de_linktext] => PDF zur Radreise Rundtour ab/an Witten [pdf_en] => [pdf_en_linktext] => [tourenart] => 0 [tourenform] => 2 [toptour] => 0 [remarketing] => [hauptrichtung] => 1 [rueckrichtung] => 0 [secondarycategory] => [reiseverlauf] => {"tag":[{"tag":"1","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Herne","inhalt":"1. Tag: Individuelle Anreise nach Herne\r\nBeginnen Sie Ihren Radurlaub doch mit dem Besuch der Zeche Nachtigall in Muttental, wo Sie unter anderem eine der \u00e4ltesten Dampff\u00f6rdermaschinen des Reviers zu sehen bekommen.","ablauf":{},"kommentar":"A"}},{"tag":"2","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Dortmund","inhalt":"2. Tag: Herne - Dortmund (ca. 48 km)\r\nIhre erste Radtour im Ruhrgebiet f\u00fchrt Sie entlang des Rhein-Herne-Kanals zum LWL-Industriemuseum Schiffshebewerk Henrichenburg. Dieser \"Aufzug f\u00fcr Schiffe\" galt seiner Zeit als technische Meisterleistung. Genie\u00dfen Sie den neu ausgebauten Emscher-Radweg, der durch eine vielf\u00e4ltige Landschaft f\u00fchrt. Auf Ihrem Weg erwarten Sie Attraktionen wie die Kokerei Hansa oder das Fu\u00dfballstadion von Borussia Dortmund bis Sie am Nachmittag das H\u00fcttenwerk Phoenix West erreichen, welches bis 1998 aktiv war. Hier starten Sie zum Skywalk, einer zweist\u00fcndigen F\u00fchrung in hohen H\u00f6hen. Verpassen Sie nicht das neue Wahrzeichen von Dortmund: Am Abend empfehlen wir Ihnen einen Abstecher zum Phoenix-See.","ablauf":{},"kommentar":"A"}},{"tag":"3","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Hattingen","inhalt":"3. Tag: Dortmund - Hattingen (ca. 37 km)\r\nDie heutige Etappe Ihrer Rundtour durch das Ruhrgebiet f\u00fchrt Sie zun\u00e4chst auf der stillgelegten Bahntrasse Rheinischer Esel nach Witten. Durch l\u00e4ndliche Umgebung gelangen Sie bis ins Muttental, der \"Wiege des Ruhrbergbaus\". Hier ist der Weg zur Zeche Nachrigall nicht weit. Im 19. Jhd. wurde diese als einer der ersten Tiefbausch\u00e4chte in Betrieb genommen. Ausger\u00fcstet mit Grubenlampe und Helm gehen Sie Untertage zu einem echten Steinkohlefl\u00f6z. Sp\u00e4ter am Nachmittag geht es auf dem sehr gut ausgebauten Ruhrtal-Radweg vorbei am Kemnader See nach Hattingen, das durch seine Fachwerkidylle im historischen Zentrum beeindruckt.","ablauf":{},"kommentar":"A"}},{"tag":"4","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Kettwig","inhalt":"4. Tag: Hattingen - Kettwig (ca. 41 km)\r\nZu Beginn Ihrer Radetappe k\u00f6nnen Sie sich auf eine interessante und spannende F\u00fchrung durch das Industriemuseum Henrichsh\u00fctte in Hattingen freuen. Hier gibt es zum Beispiel den \u00e4ltesten Hochofen im Revier, der bis 1987 in Betrieb war, zu sehen. Mehrere tausend Menschen produzierten auf diesem riesigen Gel\u00e4nde einst Koks, Eisen und Stahl. Sp\u00e4ter radeln Sie idyllisch direkt am Flussufer der Ruhr entlang bis Sie den Baldeneysee erreichen. Viele Einkehrm\u00f6glichkeiten locken den durstigen Radler zu sich. Am Nachmittag empfiehlt sich ein Ausflug zur schloss\u00e4hnlichen Villa H\u00fcgel. Im 19. Jhd. wurde sie von Alfred Krupp erbaut und beherbergt heutzutage noch einen weitl\u00e4ufigen Landschaftspark. Ihre Radtour endet in Kettwig, wo sich ein Besuch der Altstadt lohnt.\r\n","ablauf":{},"kommentar":"A"}},{"tag":"5","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Duisburg","inhalt":"5. Tag: Kettwig - Duisburg (ca. 26 km)\r\nDiese kurze Tagesetappe wartet mit einigen H\u00f6hepunkten auf: Schauen Sie sich beispielsweise das preisgekr\u00f6nte Wassermuseum oder die Camera Obscura im historischen Wasserturm in M\u00fchlheim an. In Duisburg angekommen, k\u00f6nnen Sie auf dem gr\u00f6\u00dften Binnenhafen der Welt eine Hafenrundfahrt unternehmen oder durch den Innenhafen wandeln, wo nun Freizeit, Arbeit und Kultur harmonisch zusammenfinden. ","ablauf":{},"kommentar":"A"}},{"tag":"6","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Essen","inhalt":"6. Tag: Duisburg - Essen (ca. 46 km)\r\nBevor Sie Duisburg verlassen, fahren Sie entlang der \"Route der Industriekultur\" zum Landschaftspark Nord. \u00dcber eine Million Besucher lassen sich j\u00e4hrlich von dem stillgelegten H\u00fcttenwerk beeindrucken - schlie\u00dflich z\u00e4hlt es zu den zehn besten Stadtparks der Welt! Mit dem Rad werden Sie durch das ca. 180 ha gro\u00dfe Arreal gef\u00fchrt. Im Anschluss geht es \u00fcber einer stillgelegten G\u00fcterbahntrasse nach Oberhausen. Hier kann das Gasometer besichtigt werden. Auf dem Weg nach Essen werden Sie noch dem Tetraeder Bottrop begegnen - ebenfalls einen Halt wert.\r\n","ablauf":{},"kommentar":"A"}},{"tag":"7","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Herne","inhalt":"7. Tag: Essen - Herne (ca. 37 km)\r\nIhr heutiger und letzter Radeltag beginnt mit einer F\u00fchrung durch die wohl sch\u00f6nste Zeche der Welt - der Zeche Zollverein, die auch UNESCO Welterbe ist. Sobald Sie wieder im Sattel sitzen, f\u00fchrt Sie die ehemalige Zechen-Bahntrasse zum Radlertreffpunkt \"Holgers Erzbahnbaude\". In uriger Atmosph\u00e4re kann man hier die Original Currywurst rot\/wei\u00df probieren. Am Nachmittag erwartet Sie ein weiterer Tagesh\u00f6hepunkt: Die Abraumhalde Hoheward ist ein Naherholungsgebiet, das eine rund herum f\u00fchrende Balkon-Promenade mit vielf\u00e4ltigen Aussichtsplattformen beherbergt. Wenn Sie es bis nach ganz oben schaffen, erwartet Sie ein toller Rundum-Blick \u00fcber das gesamte Ruhrgebiet. \u00dcber die Drachenbr\u00fccke rollen Sie nach Herne ein.","ablauf":{},"kommentar":{}}},{"tag":"8","tag_lang":{"sprache":"de","titel":"Abreise","inhalt":"8. Tag: Individuelle R\u00fcckreise oder Verl\u00e4ngerung\r\nFalls Sie von Industriekultur und den Landschaften des Ruhrgebietes noch nicht genug bekommen konnten, empfehlen wir Ihnen die Zubuchung einiger Zusatzn\u00e4chte in Herne. Wem die Beine wehtun, der kann gern auch auf die vielen g\u00fcnstigen Verbindungen des \u00f6ffentlichen Verkehrsmittelnetzes zur\u00fcckgreifen, um weitere Orte im Ruhrgebiet zu entdecken.","ablauf":{},"kommentar":"A"}}]} [dauerTage] => 8 Tage [rating] => 0 )
Schwierigkeitsgrad: leichtRundtour (gleicher Start- und Zielort)Partnertour (organisiert durch Partner-Reiseveranstalter)

8 Tage | ca. 235 km | ab 695 €

Weitere Informationen zu unseren Radreisen im Ruhrgebiet

Entdecken Sie die grüne Seite des Ruhrtals

Übersichtskarte über das Ruhrgebiet in DeutschlandEntdecken Sie bei einer Radtour im Ruhrtal das industriekulturelle Erbe des Ruhrgebiets in angenehmer Kombination mit sehr gut ausgebauten Radwegen durch eine unerwartet ursprüngliche Landschaft. Pulsierende Städte wie Dortmund, Bochum, Essen und Duisburg bilden einen kulturellen Kontrast zum naturbelassenen Ruhrgebiet mit seinen Naturschutzgebieten und den vielen Ruhrtalstauseen.

Weitere Informationen zu den Radwegen im Ruhrgebiet

  • Lage: Das Ruhrgebiet ist Deutschlands größtes Ballungszentrum und wird umgangssprachlich auch Ruhrpott, Kohlenpott oder Pott genannt. Die knapp 4500 Quadratkilometer große Region liegt im Bundesland Nordrhein-Westfalen und beherbergt mehr als 5 Millionen Einwohner in mehreren Großstädten. Namensgeber der Region ist der Fluss Ruhr, welcher am südlichen Rand des Ruhrgebietes verläuft.
  • Radwege im Ruhrgebiet: Einer der beliebtesten Radwege im Ruhrgebiet ist der RuhrtalRadweg. Eine weitere bedeutende Radstrecke der Region ist die Route der Industriekultur, auf welcher man auf einem 400 Kilometer langen Rundkurs das industriekulturelle Erbe des Ruhrgebiets erschließen kann. Aber auch viele weitere attraktive Radrouten auf ehemaligen Bahntrassen, vorbei an Grünflächen und Parks und entlang von Stauseen, Kanälen und Flüssen verbinden Industriegeschichte mit faszinierender Natur und leiten Radfahrer durch das Ruhrgebiet.

Detaillierte Informationen zum RuhrtalRadweg

  • Lage/Länge: Der 2006 eingeweihte RuhrtalRadweg führt auf einer Strecke von 230 Kilometern durch das Ruhrgebiet vom Sauerland bis zur Mündung der Ruhr in den Rhein in Duisburg. 
  • Landschaft am RuhrtalRadweg: Im Verlauf des Ruhrtales wechselt das Landschaftsbild von der waldreichen Mittelgebirgslandschaft über flussnahe Kulturlandschaften bis hin zur Ebene des Ruhrgebiets, wo die Radtouren viel leichter werden. Unterwegs bieten sich immer wieder faszinierende Ausblicke auf das "Grüne Ruhrgebiet", welches einst als grauer Industrie-Pott verschrien war, sich heute aber mit vielen Wiesen, Wäldern, Feldern und Weiden präsentiert. Pulsierende Städte am Wegesrand wie Dortmund, Bochum, Essen und Duisburg bieten einen kulturellen Kontrast zum naturbelassenen Ruhrtal mit seinen Schutzgebieten wie dem Naturpark Arnsberger Wald und den vielen Stauseen des Ruhrgebietes. 
  • Streckencharakter: Der RuhrtalRadweg verläuft überwiegend auf separaten und asphaltierten Radwegen, befestigten Güterwegen sowie verkehrsarmen Nebenstraßen. Ein Großteil der Strecke des RuhrtalRadwegs ist flach und leicht zu radeln. Nur auf den ersten 35 Kilometern bei Winterberg sind einige kurze Steigungen zu überwinden. Damit ist der RuhrtalRadweg auch für Gelegenheitsradler, Gruppen und Familien mit Kindern geeignet.
  • Ausschilderung/Logo: In dem Logo des Ruhrtal-Radweges mit vier gleichgroßen Quadraten in den Farben Gelb, Pink, Grün und Blau im Hintergrund ist ein Piktogramm eines Fahrradfahrers in Weiß dargestellt. Über dem Farbfeld steht das Wort "Ruhrtal", darunter "Radweg". Das auffällige Logo weist den 4*-Qualitätsradweg (ADFC) einheitlich und gut sichtbar aus.

Gern organisieren wir Ihre Radreise im Ruhrgebiet

In unserer Rubrik "Radreisen am Ruhrtalradweg und im Ruhrgebiet" haben wir verschiedene Radtouren eingestellt, welche durch das Ruhrgebiet und entlang dessen namensgebenden Fluss führen. Dabei umfasst unter Reiseangebot sowohl Etappen- als auch Rundtouren in verschiedenen Regionen und entlang der beliebtesten Radwege im Ruhrgebiet.