Reisebericht zur Radreise von Hamburg nach Berlin

Zwischen der Hansemetropole Hamburg und dem bunten Berlin gibt es viel zu entdecken. Kommen Sie mit uns auf eine gedankliche Reise zwischen den beiden Städten und lassen Sie sich beim Lesen unseres Reiseberichts von der Radreiselust packen

Radtour von der Hansestadt Hamburg in die quirlige Bundeshaupstadt

1. Radtour: Auf gehts immer entlang der Elbe nach Lauenburg

entlang der Elbe nach LauenburgDie Sonne über dem Hamburger Hafen ist schon lange aufgegangen und strahlt eine angenehme Wärme in den frischen Morgen. Es riecht nach Fisch und Meer. Im Hintergrund hört man lautes Hupen und das Gewimmel der vielen Hafenarbeiter. Ein letzter Blick auf die Uhr im bekannten Hamburger "Michel" – kurz nach 8 Uhr. Höchste Zeit in die heutige Radtour nach Lauenburg zu starten. 65 Kilometer entlang des Elbstromes liegen heute vor uns. Der Drahtesel ist gut gesattelt und langsam rollen wir die Landungsbrücken entlang vorbei an der prächtigen Rickmer Rickmers. Auf ein baldiges Wiedersehen schönes Hamburg.

Rechtselbisch geht es nun auf guten Wegen durch kleine Dörfer und weite Felder entlang des alten Bahndamms durch das so genannte "Vieh- und Marschland" nach Geesthacht und nach weiteren 15 Kilometern erreichen wir schon Lauenburg. Am Abend entspannen wir bei einem gemütlichen Bummel durch die schöne Altstadt mit den kleinen, liebevoll restaurierten Häuschen aus Backstein und Fachwerk von der ersten Radetappe.

2. Radetappe: Immer elbaufwärts nach Hitzacker

Wegweiser am Elberadweg nahe WittenbergeNach einer ruhigen Nacht haben wir genug Kraft für die nächste Radtour nach Hitzacker gesammelt. Der Weg führt uns innerhalb des UNESCO Biosphärenreservates "Flußlandschaft Elbe" neben dem Elbdeich, der wie eine grüne Mauer wirkt, weiter nach Bleckede. Die Landschaft ist durch den Elbverlauf und weite Wiesen geprägt und die Ruhe für uns ein wahrer Genuss. Im Schloss Bleckede machen wir einen Stopp und besuchen das Museum, welches über die Flusslandschaft Elbe informiert. In unserem Übernachtungsort Hitzacker angekommen lädt uns der laue Abend wiederrum zu einem Spaziergang ein. So schlendern wir die Elbe entlang und durch die ruhigen Straßen mit Fachwerkhäusern zurück in unser Hotel.

3. Radtour: Streifzug durch die Prignitz

Nach einem guten Frühstück starten wir gemächlich bei schönstem Wetter unsere 3. Radetappe und machen uns auf Richtung Lenzen. Die Natur begegnet einem auf Schritt und Tritt und so legen wir heute mehrere kleine Stopps ein um diese zu genießen. Aber nicht nur die tolle Landschaft hat es uns angetan, auch das leckere Eis welches wir in einem kleinen Dorf bei Dannenberg erstanden haben.

4. Radetappe: Ein letztes Mal entlang der Elbe bis zur Havelmündung

Schon von weitem begrüßt uns auf unserer heutigen Radtour nach Havelberg die ehemalige "Nähmaschinenstadt" Wittenberge. Die Wiedervereinigung Deutschlands 1990 brachte allerdings erhebliche wirtschaftliche Veränderungen mit sich. Neben den Nähmaschinenwerken VERITAS und Naumann wurden viele weitere große Betriebe geschlossen. Zeugen aus dieser Zeit wie die größte freistehende Turmuhr in Europa erinnern uns heute noch an die bewegte Geschichte der Stadt. Nach diesem kleinen Exkurs in die Vergangenheit führt uns die Elbe weiter nach Rühstädt, dem vielbesagten storchenreichsten Ort Deutschlands. Mit Rückenwind kommen wir auf dem Deich gut voran und unser Ziel, die Dom- und Inselstadt Havelberg ist nicht mehr fern. Endlich angekommen besuchen wir zuerst den beeindruckenden Dom aus dem Jahr 1170 und die mittelalterliche Stadtinsel. Nächstes Jahr wird, neben anderen vier Orten, auch in Havelberg die BUGA ausgerichtet. Die Bauarbeiten sind schon in vollem Gange…

5. Radetappe: Hallo schöner Havel-Radweg

Fahrradfahrer am Havel-RadwegHeute Morgen heißt es Abschied nehmen von der Elbe. Ab Havelberg folgen wir dem Verlauf der Havel, die mit ihren vielen Seitenarmen und umliegenden Seen von nun an das Landschaftsbild prägt. Unser Ziel Berlin immer fest in Gedanken geht es auf unbefestigten Rad- und Forstwegen über Kamern und Mahlitz nach Schollene. Die ruhige und ursprüngliche Natur des Naturschutzgebietes Schollener See genießen wir in vollen Zügen. Ab der Grenze zu Brandenburg folgen wir dem gut ausgebauten Havelradweg bis Rathenow, unserem heutigen Etappenziel. Hier widmen wir uns dem Thema der Optikstadt und besuchen am späten Nachmittag den Optikpark Rathenow, der sich uns in der Zeit der Tulpenblüte präsentiert.

6. und 7. Radtour: Immer entlang der Havel vorbei an Brandenburg und Potsdam

Von Rathenow aus radeln wir in zwei Tagen über Brandenburg an der Havel nach Potsdam. Da wir erst kürzlich das imposante Schloss und dem Park Sanssouci besucht haben, steht nun die Stadt Potsdam selbst im Fokus. Das historische Stadtzentrum hat es uns angetan und deshalb entschließen wir uns in einem traditionellen Restaurant im Holländer-Viertel zu Abend zu essen. Anschließend besuchen wir im abendlichen Lichterglanz das Erlebnisquartier Schiffbauergasse Potsdam, welches am Ufer des Tiefen Sees liegt und uns mit seiner lebendigen Kunst- und Kulturszene bereits auf den nächsten Tag in Berlin einstimmt.

8. Radetappe: Berlin wir kommen!

Brandenburger Tor in BerlinHeute treten wir unsere letzte Radtour an bevor es wieder nach Hause geht. Ein bisschen Wehmut macht sich breit doch wir wollen die letzte Radetappe noch mal richtig genießen, weshalb wir mit einem Lied auf den Lippen starten. Die Radtour in die quirlige Hauptstadt beginnt mit der Fahrt über die Glienicker Brücke, die Potsdam und Berlin verbindet und uns tolle Motive vor die Kameralinse bringt. Kaum in Berlin angekommen, nehmen wir die Fähre über den großen Wannsee, um unserem Ziel, dem Brandenburger Tor näherzukommen. Ein letztes Foto mit unseren treuen Begleitern vor dem Brandenburger Tor besiegelt das Ende einer tollen Radtour von Hamburg nach Berlin

Hier finden Sie weitere Reiseberichte zu unseren Radreisen.

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um unseren Internetauftritt benutzerfreundlich zu gestalten und um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.