Reisebericht zum Harzer-Hexen-Stieg

Die Saison ist fast geschafft, das Wetter mild und die Natur noch in vollem Grün…wenn das nicht die optimalen Voraussetzungen sind, um als Team einmal selbst hinaus zu ziehen und die eigenen Reisen genauer unter die Lupe zu nehmen. „Gesagt – getan“, dachte sich daher das Aktivreisen-Team am vergangenen Wochenende und begab sich für drei Tage in den Harz, um den Harzer-Hexen-Stieg abzuwandern, den wir ab 2016 als eigenveranstaltete Reise anbieten werden. Und damit auch die Mädels vom Marketing besser wissen, was Sache ist, wurden Lisa Frank und Anke Wowereit gleich mit eingeladen.

AugustusTours für Sie unterwegs: Unser Reisebericht vom Harzer-Hexen-Stieg

Ausblick auf der ersten Etappe des Harzer-Hexen-Stiegs.Den insgesamt knapp 100 Kilometer langen Harzer-Hexen-Stieg haben wir in 7 Etappen aufgeteilt, sodass wir in drei Teams à zwei Personen den kompletten Wanderweg an einem Wochenende erkunden konnten. Unterwegs haben wir fleißig Notizen gemacht, Wanderkarten mit der Realität verglichen und ganz oft auf den Kameraauslöser gedrückt. Auch potentielle Unterkünfte haben wir zwischendurch noch unter die Lupe genommen und besichtigt.

Nach unseren ersten Wanderetappen am Freitag, bei denen wir den Westharz erkundeten, haben wir uns am Abend alle im Hotel wiedergetroffen, um bei einem Gläschen Wein den Tag gemeinsam auszuwerten. Da gab es viel zu bereden, denn jedes Team hatte eine Menge zu erzählen. Es wurde viel diskutiert, bewertet und natürlich auch gelacht!

Gemeinsame Brockenbesteigung als Höhepunkt

Den Aufstieg auf den Brocken haben wir am Samstag als Höhepunkt unserer Tour gemeinsam gemeistert und wurden trotz anfänglichem Regen und dichtem Nebel am Ende mit einer fantastischen Aussicht über den Harz belohnt. Anschließend haben wir uns wieder aufgeteilt um verschiedene Wege vom Brocken zurück ins Tal zu erkunden – so durfte ein Team die Harzer Schmalspurbahn testen, das zweite Team machte sich entlang des Harzer-Hexen-Stiegs noch auf bis nach Königshütte und das dritte Team stieg durch den anspruchsvollen Eckerlochstieg nach Schierke hinab.

Wir haben es geschafft: AugustusTours aktiv reisen auf dem Brocken, Höhepunkt des Harzer-Hexen-Stiegs.Am Sonntag haben wir dann noch die Etappen im Ostharz erwandert und uns am Nachmittag gemeinsam in Thale getroffen. Müde, geschafft, aber dennoch glücklich machten wir uns wieder auf den Heimweg nach Dresden. Nun gilt es, alle gesammelten Informationen aufzuarbeiten und die Unmengen an Fotos zu sichten. Die Reise hat sich auf jeden Fall gelohnt, wir hatten viel Spaß und auch das Wetter war uns wohl gesonnen!

Mit dem erlangten Wissen und Eindrücken werden wir nun für die kommende Saison unsere Wanderreisen im Harz für Sie optimieren!

Harzliche Grüße
Ihre Hexen...äh...
Ihr Harz-erprobtes Team von AugustusTours aktiv reisen

Hier finden Sie weitere Reiseberichte zu unseren Wanderreisen.

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um unseren Internetauftritt benutzerfreundlich zu gestalten und um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.