Lutherstätten in Thüringen

Martin Luther und die Reformation prägten vor allem die mitteldeutsche Kulturlandschaft nachhaltig. Noch heute gibt es in Thüringen zahlreiche, gut erhaltene Luther-Stätten zu besichtigen, die bleibenden Eindruck hinterlassen. Folgen Sie den Fußspuren Martin Luthers unter anderem in Eisenach und der Wartburg, dem Ort der Bibelübersetzung, oder in "seinem" Kloster in Erfurt.

Treffen Sie den Reformator Martin Luther in Thüringen!

Luther in Erfurt

Augustinerkloster in ErfurtIn Luthers langjähriger Heimatstadt darf der Besuch des Wahrzeichens der Stadt, des Doms St. Marien, natürlich nicht fehlen. Hier empfing Martin Luther die Priesterweihe. Gleich in der Nähe befindet sich auch das Augustinerkloster, wichtiger Anlaufpunkt für Lutherinteressierte, denn hier schlugen Luthers Theologie und die Reformation Wurzeln. Auch die Georgenburse, wo Luther bis zu seinem Einzug in das Augustinerkloster lebte, ist zu besichtigen.

Hier finden Sie unseren Reisevorschlag "Auf Luthers Spuren in Erfurt".

Luthers Wirkungsorte in Eisenach

Wer an Eisenach denkt, dem kommt meist als erstes die Wartburg in den Sinn. Nicht zu Unrecht, immerhin ist die majestätische Burg ein geschichtsträchtiger Ort. Luther versteckte sich hier und lebte als Junker Jörg einige Zeit auf der Wartburg, um das Neue Testament der Bibel ins Deutsche zu übersetzten. Ebenso interessant ist der Besuch des Lutherhauses, in welchem Martin Luther als Schüler lebte.

Hier finden Sie unseren Reisevorschlag "Auf Luthers Spuren in Eisenach".

In Weimar formten sich die Grundsätze der politischen Ethik Luthers. Zu besichtigen sind die Stadtkirche St. Peter und Paul, wo Luther in dem monumentalen Flügelaltar von Lucas Cranach d.J. verewigt wurde, und die Herzogin Anna Amalia Bibliothek. Hier wird heute eine prachtvolle Lutherbibel aus dem Jahr 1534 verwahrt. Außerdem interessant ist ein Besuch des Stadtschlosses mit der Cranach-Galerie, dem Künstler, der zahlreiche Porträts von Luther und seiner Frau fertigte.

Lutherstätten in Gotha

Stadtzentrum von GothaIn Gotha befindet sich das Augustinerkloster Gotha, welches als Mutterkloster des berühmten Erfurter Klosters gilt. Außerdem lohnt der Besuch von Schloss Friedenstein, wo zahlreiche reformatorische Handschriften und Drucke verwahrt werden.

Luther in Schmalkalden

Die Fachwerkstadt stand während der Reformation im Fokus der europäischen Politik, da Landesherr Philipp von Hessen als einer der ersten Fürsten zu der Überzeugung kam, dass nur ein Bündnis aller Protestanten Schutz gegen den Kaiser bieten konnte. So gründete sich 1530 der Schmalkaldische Bund und Luther arbeitete 1537 auf Weisung des Kurfürsten Glaubensgrundsätze aus, die später als Schmalkaldische Artikel bekannt und im heutigen Lutherhaus veröffentlicht wurden. Besuchen Sie auch die Stadtkirche St. Georg, eine der schönsten Hallenkirchen Thüringens, in der 1537 einige der namhaftesten protestantischen Theologen predigten. Unter ihnen auch Martin Luther.

Luthergedenkstätten in Mühlhausen

Mühlhausen hat seinen Platz als einstige Reichsstadt, Zentrum der radikalen Reformation und des Bauernkrieges als auch Stätte der protestantischen Kirchenmusik mit Johann Sebastian Bach in der Geschichte eingenommen. Hier predigte der radikale Theologe, und einstige Weggefährte Luthers, Thomas Müntzer und führte den Bauernaufstand an. Besuchen Sie die St. Marien Müntzergedenkstätte, das Bauernkriegsmuseum oder die Divi-Blasii-Kirche und erfahren mehr über die damaligen Zeiten.

Mühlhausen

Bad Frankenhausen

Auf dem nahe der einstigen Residenzstadt Bad Frankenhausen gelegenen Schlachtberg entschied sich der Bauernkrieg in einer finalen Schlacht mit einer verheerenden Niederlage für die Bauern. Heute erinnert im Panorama Museum ein großartiges Monumentalbild mit mehr als 3000 Einzelfiguren an die Schlacht, auf dem auch Martin Luther und sein einstiger Weggefährte Thomas Müntzer zu sehen sind.

Nordhausen

Auch in Nordhausen lassen sich Spuren des berühmten Reformators finden, predigte er einst in der Divi-Blasii-Kirche und mahnte die aufständischen Bauern zu Geduld. Eine weitere treibende Kraft der Reformation war der einstige Bürgermeister und Freund Melanchthons Michael Meyenburg, nach welchem ein attraktives Kunsthaus benannt wurde.

Gern beantworten wir Ihnen Fragen zu den Wirkungsstätten von Martin Luther und wie Sie sie am besten in das Reiseprogramm Ihrer Kulturreise einbauen können. Werfen Sie einen Blick auf unsere Reisevorschläge auf den Spuren von Martin Luther und fragen Sie dann ein individuelles Programm für Ihre Gruppenreise an! Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Bildquellen:
Augusttinerkloster Erfurt © AugustusTours
Stadtzentrum von Gotha © Bianca Grabe
Mühlhausen © AugustusTours

Auf dieser Website werden Cookies eingesetzt, um unseren Internetauftritt benutzerfreundlich zu gestalten und um Authentifizierung, Navigation und andere Funktionen zu verwalten. Durch die weitere Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden. Weitere Details zu den eingesetzten Cookies, ihrer Verwendung und zur Änderung der Cookie-Einstellungen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.