Dresdner Entencup 2017: Wie Auguste unseren August kennenlernte

Auch in diesem Jahr unterstützten wir von AugustusTours wieder den Dresdner Entencup. Bereits zum 10. Mal stürzten sich im Rahmen des Dresdner Stadtfestes am Nachmittag des 20. Augusts 2017 um 15.15 Uhr tausende Plastikenten von der Carolabrücke ins kühle Nass der Elbe, um kurz vor der Augustusbrücke abgefangen zu werden.

AugustusTours beteiligt sich am Entencup 2017

Artikelverzeichnis:

Teil 1 | Wettschwimmen für den guten Zweck

Teil 2 | Es kommt immer anders, als man denkt

Teil 3 | August bricht zu seiner Reise auf

Teil 4 | Wo steckt eigentlich Enten-Dame Auguste?

Teil 5 | August zu Besuch in der Rosenstadt Forst

Teil 6 | Freudiges Wiedersehen in Berlin-Köpenick


Die Enten schwimmen ins Ziel: Entencup während des Dresdner Stadtfests im letzten Jahr

Teil 1 | Wettschwimmen für den guten Zweck

Das Wettschwimmen ist eine Initiative der Dresdner Lions und Leo Clubs, die damit auch in diesem Jahr wieder einen guten Zweck unterstützen. Die E-Rolli-Fußballmannschaft des Sportvereins Motor Mickten-Dresden e.V. wird 2017 begünstigt. Mit dem einzuschwimmenden Geld soll neue Technik für eine Behindertensportgruppe finanziert werden, die als Einzige in Deutschland im Wettkampfbetrieb steht. Ziel ist es, am Ende des Jahres drei Sportrollstühle anzuschaffen, die extra für E-Rolli-Fußball entwickelt wurden. Mit diesem besonderen "Sportgerät" wird die Fußballmannschaft ihre Leistungsfähigkeit auf dem internationalen Power Soccer Parket enorm steigern können. Damit erfüllt sich für die Spieler ein Wunschtraum, der bisher unerreichbar schien.
Unser August, das neue Mitglied bei AugustusTours

Jeder Entenadoptionsschein hilft

Für 5 Euro kann jeder und jede eine der niedlichen Quietscheenten adoptieren. Die tausenden Rennenten sind fortlaufend nummeriert. Jeder Entenadoptionsschein enthält die Nummer der erworbenen Patenente. Die Enten selbst gehen dann am Sonntag im Rahmen des Dresdner Stadtfestes baden. Die ersten etwa 100 Enten, die das Ziel erreichen, gewinnen in der Reihenfolge ihres Ankommens einen Preis. Auch AugustusTours beteiligt sich an der sensationellen Gewinnliste. Gestiftet wird ein Reisegutschein für eine Rad- oder Wanderreise aus dem Programm des Reiseveranstalters.

AugustusTours begrüßt Unternehmenszuwachs

Entendame Auguste unterwegs am Hadelner Kanal bei Beufleth am ElberadwegUnseren August, einen kleinen, gelben Enterich, haben wir am 21.07.2017 feierlich in Dresden adoptiert. Bei sonnigem Wetter brachten wir ihn in unser schattiges Büro, wo er sogleich ein Bad in unserer Küche nahm. Erfrischt stellten wir uns einander vor, schließlich war bereits das ganze Team neugierig auf den diesjährigen Unternehmenszuwachs.

August und Auguste kennen sich bereits

Es stellte sich heraus, dass August bereits von unserer Auguste gehört hatte und die beiden sich noch aus „alten Zeiten“ in Dresden kannten. Kennen Sie unsere Auguste noch? Unsere Patenente schwamm einst, nun ja… galant am Ziel vorbei und folgte schließlich der Elbe bis nach Cuxhaven, wo sie von unserer Kollegin aufgesammelt wurde. Doch unsere Auguste hält es nie lange an einem Ort. Deshalb wissen wir nur, dass sie zuletzt an der Havel gesichtet wurde...


Entencup mal anders: Das Wettschwimmen fand im Pool statt

Teil 2 | Es kommt immer anders, als man denkt

Der Pegel der Elbe, der ab und zu vor allem den Fähren und der Sächsischen Dampfschiffahrt das Leben erschwert, spielte in diesem Jahr mit. So konnte die um die Wette schwimmenden Enten wie gewohnt vor der Augustusbrücke von einer Ölsperre abgefangen und ins Ziel gelenkt werden. Um diese Sperre auszubringen, nutzen die Helfer Boote, die in diesem Jahr dafür genug Wasser unterm Kiel hatten. Die 7.000 Enten wurden pünktlich ins Wasser gelassen. Fleißige Mitarbeiter fischten schließlich die Enten für die Plätze 1 bis 10 heraus. Die übrigen Plätze 11 bis 82 folgten in akribischer Kleinarbeit.

August begibt sich auf Reise von Görlitz nach Berlin-Köpenick

Unser August begibt sich auf Reise von Görlitz nach Berlin-Köpenick

August, unser Adoptiv-Enterich, hat leider keinen Preis gewonnen, dafür aber unseren Dank und unsere Anerkennung geerntet. Er will sich in den nächsten Tagen noch etwas von dem Wettkampf erholen und schließlich mit dem Zug über Bautzen nach Görlitz reisen. Von Görlitz aus hat sich August vorgenommen, entlang der Oder-Neiße bis nach Neuzelle zu schwimmen und über das Schlaubetal entlang des Spreeradwegs bis nach Berlin-Köpenick zu gelangen. Dort trifft er sich mit unserer Auguste, die einst am Entencup teilnahm…


  Teil 3 | August bricht zu seiner Reise auf

Unser August unterwegs in Bautzen

Heute war es so weit: August schnappte seine sieben Sachen und nahm in den Morgenstunden den Zug nach Bautzen. In der Stadt der Türme angekommen wollte er mit einem beherzten Sprung in die Hauptspree die Stadt vom Wasser aus erkunden. „Vorbei an der Alten Wasserkunst, einer spätmittelalterlichen Pumpenanlage zur Wasserversorgung der Stadt, und der Ortenburg, die auf einem Felsplateau thronende Höhenburg, bin ich bis in die Bautzner Talsperre geschwommen“, berichtete der kleine Enterich.

Weiter führte ihn seine Reise nach Görlitz. Vom Bahnhof aus gelang es unserem August, in eine der knallgelben Straßenbahnen zu hüpfen und bis zum Obermarkt zu gelangen. „Hier schloss ich mich einer Reisegruppe an, die gerade die Stadt zu Fuß erkundete. Vom Rucksack einer Dame aus hatte ich den komfortabelsten und besten Blick auf all‘ die herrlichen Sehenswürdigkeiten der Stadt: der Kaisertrutz, die Dreifaltigkeitskirche, das Schlesische Museum und die Pfarrkirche St. Peter und Paul, das Wahrzeichen der Stadt.Paten-Enterich August an der Pfarrkirche St. Peter und Paul in Görlitz Unterhalb der Peterskirche ließ ich mich hinab ins Wasser rutschen“, erzählte August aufgeregt.

Von Görlitz schwimmt August nun vorbei an Rothenburg, der östlichsten Kleinstadt Deutschlands, bis nach Bad Muskau. Im idyllischen Fürst-Pückler-Park will der reiselustige Enterich eine Pause einlegen und dann über die Hermannsneiße und den Eichsee den UNESCO-Landschaftspark einmal komplett durchqueren. Weiter führt ihn die Neiße nach Forst, in die Stadt der Rosen


Teil 4 | Wo steckt eigentlich Enten-Dame Auguste?

Enten-Dame Auguste zu Besuch im Optikpark in Rathenow

August hat sich in den letzten Tagen daran versucht, Auguste ausfindig zu machen. Sie schwimmt zurzeit in Rathenow umher und verbringt dort viel Zeit im Optikpark und in der Havel. Der Optikpark wurde in Folge der Landesgartenschau Brandenburg 2006 eröffnet. Die Havel umrahmt den Park, der Natur, Kultur und Entspannung zugleich bietet. Besucher erwarten Blumen, Farbpyramiden, begehbare Farbräume, Spielplätze und idyllische Havelfloßfahrten.

Neuigkeiten von Enten-Dame Auguste

Auguste lässt schön grüßen! Sie wird in den nächsten Tagen noch weitere Stationen der BUGA, der Bundesgartenschau, in der Havelregion erkunden. Blick vom BUGA-Skyliner auf das Gelände der BUGA...und unten winkt AugusteBei einem Abstecher nach Havelberg möchte sich Auguste im Haus der Flüsse umsehen. Später will sie gern noch nach Premnitz schwimmen und ein wenig über die farbenfrohe Uferpromenade flanieren“, berichtete uns August von ihren Plänen.

Über Brandenburg an der Havel und Potsdam wird Auguste schließlich nach Berlin gelangen und sich einmal quer durch die Bundeshauptstadt treiben lassen, um sich in Berlin-Köpenick im Großen Müggelsee mit August zu treffen...

 


Im Rosengarten in Forst lässt es sich aushalten...

Teil 5 | August zu Besuch in der Rosenstadt Forst

„Das glaubt ihr mir nie: Ich habe in Forst über 800 Sorten Rosen gesehen. Große, kleine, helle oder dunkle Blüten und drum herum herrliche Wasserspiele“, berichtete unser Paten-Enterich August. Auf seiner Reise entlang der Neiße durchschwamm er weite Auenlandschaften und die deutsch-polnische Stadt Guben, bis er schließlich bei Ratzdorf samt Neiße in die Oder schwamm, um nach Neuzelle zu gelangen.

Prunk und Glanz im Kloster Neuzelle

"In Neuzelle haben mich ein paar Radler, die mit AugustusTours gerade auch von Görlitz nach Berlin-Köpenick radeln, aus dem Wasser gefischt. Nett wie sie waren, nahmen sie mich mit in die riesige Klosteranlage der Stadt und besuchten mit mir die prunkvolle Stiftskirche St. Marien.August im Kloster Neuzelle Ich dachte schon, ich würde herrlich gelb leuchten, aber der barocke Glanz, den ich hier sah, überstrahlte förmlich alles", schwärmte der kleine August.

Schwimmen im wildromantischen Schlaubetal

Die Radler nahmen August noch ein Stück auf dem Gepäckträger mit und setzten ihn im wildromantischen Schlaubetal in den gleichnamigen Fluss. Von hier an bahnte sich August seinen Weg durch zahlreiche kleine Seen, die auf die Entstehung des Schlaubetals aus einer Schmelzwasserrinne unter dem Inlandeis verweisen. Über den Müllroser See gelangte unser kleiner gelber Enterich dann in den Oder-Spree-Kanal und ließ Beeskow weit hinter sich.


Paten-Enterich August an der Kersdorfer Schleuse

Teil 6 | Freudiges Wiedersehen in Berlin-Köpenick

Heute bin ich durch die Kersdorfer Schleuse geschwommen, das war vielleicht aufregend! Der Spree bin ich dann bis nach Fürstenwalde gefolgt. Nach einer kurzen Verschnaufpause am Spreeufer zwischen Stadtpark und Spreebrücke setzte ich meine Reise durch weite Waldgebiete fort und musste mich bald schon rechts halten, um nicht auf den Oder-Spree-Kanal zu trudeln. Bis zum Dämeritzsee bei Erkner schlängelte sich die Spree in scheinbar unendlich vielen Bögen... Da ist mir beinahe schwindelig geworden! Umso erholsamer war die Strecke bis in den Großen Müggelsee in Berlin-Köpenick“, verriet unser Adoptiv-Enterich August.

August und Auguste treffen sich auf dem Großen Müggelsee

Freudiges Wiedersehen zwischen Auguste und August am Großen MüggelseeAuf dem Großen Müggelsee trafen sich Auguste und August am Strandbad und verbrachten noch einige gemütliche Tage fernab des Trubels der belebten Bundeshauptstadt. Sie tauschten sich über ihre kleinen Reiseabenteuer aus und stellten fest, dass sie großes Glück hatten, auf so hilfsbereite Radfahrer zu treffen, die entlang der herrlichen Flussradwege reisten.

Wenn auch Sie Lust bekommen haben, den Spuren von Auguste entlang der Havel zu folgen oder Augusts Reiseetappen auf einer Radreise von Görlitz nach Berlin-Köpenick nachzuverfolgen, beraten wir Sie gern! Wir freuen uns auf Ihre Anfragen!

Bildquellen:
© AugustusTours
Auguste zu Besuch im Optikpark in Rathenow © Angelika Henningsen
Blick vom BUGA-Skyliner auf das Gelände der BUGA © BUGA Zweckverband
August und Auguste auf dem Großen Müggelsee © Grit Werner, flickr.com